Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: A 23/Kreis Pinneberg: Verkehrsunfall - Fahrer entfernt sich und konnte ermittelt werden

Pinneberg (ots) - Gestern Abend, gegen 21:40 Uhr, befuhr ein 21-jähriger Mann in seinem Peugeot die A 23 in Richtung Hamburg als er kurz hinter der Anschlussstelle Pinneberg-Mitte auf der Überholspur nach links von der Fahrbahn abkam und frontal gegen die Mittelschutzplanke stieß. Anschließend setzte er seine Fahrt fort ohne sich um den Unfall zu kümmern. Zu einem Zusammenstoß mit anderen Verkehrsteilnehmern ist es glücklicherweise nicht gekommen. Zeugen beobachteten das Geschehen und hielten auf dem Seitenstreifen an, um gegebenenfalls Hilfe zu leisten - sie alarmierten schließlich die Polizei. Der 21-jährige Fahrer konnte ermittelt und wenig später angetroffen werden, bei dem Zusammenstoß verlor er das vordere Kennzeichen. Der 21-Jährige war alkoholisiert, ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,65 Promille. Der Führerschein wurde beschlagnahmt und eine Blutprobe entnommen. Der Peugeotfahrer blieb unverletzt. Der entstandene Sachschaden wird auf 9000 Euro geschätzt. ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027 Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Bad Segeberg - Pressestelle - Dorfstr. 16-18 23795 Bad Segeberg Sabine Zurlo Telefon: 04101-202 470 Fax: 04101-202 209 E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: