Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Quickborn: 2,11 Promille - Weiterfahrt untersagt

Pinneberg (ots) - Heute, gegen 08:20 Uhr, wurde ein "40-Tonner" (Sattelzugmaschine und Sattelauflieger) anlässlich einer allgemeinen stationären Verkehrskontrolle in Quickborn, Friedrichsgaber Straße, von Kräften des Polizeibezirksrevier Pinneberg und der Polizeistation Quickborn angehalten und kontrolliert. Beim Öffnen der Beifahrertür fielen bereits einige leere Bierdosen auf den Asphalt. Aufgrund des deutlich wahrnehmbaren Atemalkoholgeruches aus dem Fahrerhaus wurde ein Atemalkoholtest vor Ort durchgeführt. Dieser Test ergab einen Wert von 2,11 Promille. Eine Blutprobe wurde entnommen, der Führerschein beschlagnahmt und die Weiterfahrt untersagt. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Itzehoe wurde eine Sicherheitsleistung von 500 Euro angeordnet. Diese wurde von dem 58-jährigen ausländischen Fahrzeugführer auch umgehend bezahlt. Ein Ersatzfahrer wurde zwischenzeitlich kontaktiert, der nun aus dem Ausland anreisen muss, um die Beförderungseinheit zu übernehmen. ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027 Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Bad Segeberg - Pressestelle - Dorfstr. 16-18 23795 Bad Segeberg Sabine Zurlo Telefon: 04101-202 470 Fax: 04101-202 209 E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: