Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Bad Segeberg - Raubdelikte - jugendliche Täter ermittelt und festgenommen

Bad Segeberg (ots) - Die Polizei hat vier Jugendliche im Alter von 14 bis 17 Jahren festgenommen, welche im Verdacht stehen, in der vergangenen Woche zwei Raubdelikte begangen zu haben. Zunächst war es am Dienstagmorgen im Bereich der Kirchstraße zu einem Überfall auf einen 15-jährigen gekommen. Gegen 07.15 Uhr traf der Schüler auf eine dreiköpfige Gruppe Jugendlicher, welche mit ihm ein Gespräch anfingen. Kurze Zeit später wurde er mit einer Waffe bedroht und man entwendete ihm die Uhr. Anschließend entfernten sich die drei südländisch wirkenden Jugendlichen, der Geschädigte erstattete Strafanzeige bei der Kriminalpolizei und die Beamten nahmen die Ermittlungen auf. Am Freitagmorgen, gegen 08.30 Uhr, erhielten sie einen ersten konkreten Täterhinweis. Fast zeitgleich ging die Mitteilung ein, dass sich zwei der mutmaßlichen Räuber im Bereich des ZOB in Bad Segeberg aufhalten sollten. Als eine Funkstreifenwagenbesatzung dort eintraf, hatten die beiden Täter gemeinsam mit einem Mittäter gerade einen 21-jährigen Auszubildenden bedroht und ihm seine Geldbörse sowie seinen MP3-Player entwendet. Kurze Zeit später konnten zwei tatverdächtige Jugendliche am Bahnhof festgenommen werden, als diese gerade in den Zug nach Neumünster einsteigen wollten. Bei ihrer Durchsuchung fanden die Beamten nicht nur die zuvor geraubte Geldbörse des 21-Jährigen, sondern auch die am Mittwoch geraubte Uhr des 15-Jährigen. Der dritte Täter konnte unerkannt flüchten. Im Zuge der Vernehmungen konnte die Kriminalpolizei ihn jedoch ermitteln, ebenso gelang es, den dritten Täter zu überführen, der an der Tat vom Dienstag beteiligt war. Alle Tatverdächtigen stammen aus dem nördlichen Bereich des Kreises Segeberg sowie dem südlichen Bereich des Kreises Plön. Sämtliche Beteiligte haben die Taten beziehungsweise die Tatbeteiligung gestanden und wurden ihren Erziehungsberechtigten übergeben. Die Staatsanwaltschaft Kiel beantragte aufgrund fehlender Haftgründe keinen Haftbefehl, allerdings werden die Fälle im Rahmen des so genannten vorrangigen Jugendverfahrens bearbeitet. Die entwendeten Gegenstände konnte inzwischen an die Geschädigten wieder ausgehändigt werden. ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027 Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Bad Segeberg - Pressestelle - Dorfstr. 16-18 23795 Bad Segeberg Silke Tobies Telefon: 04551/ 884 -2020 o. 0151/11717416 E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: