Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Trappenkamp - Widerstand gegen Polizeibeamte

    Trappenkamp (ots) - In der Nacht zu Donnerstag kam es in der Königsberger Straße zu einem polizeilichen Einsatz, bei dem eine Funkstreifenwagenbesatzung aus Wahlstedt angegriffen wurde.

Die Beamten waren gegen 00.40 Uhr alarmiert worden, nachdem eine 22-jährige Frau aus Hamburg, die zu Besuch in Trappenkamp war, angefangen hatte, in der Wohnung zu randalieren. Sie beleidigte die anwesenden Personen, unter anderem auch ihren 25-jährigen Freund und schrie im Hausflur und vor dem Haus herum. Als die Polizei eintraf, beruhigte sich die unter Alkohohleinfluss stehende Frau dennoch nicht. Sie stritt mit ihrem Freund, so dass die Beamten zwischen die streitenden Parteien traten.

Jetzt ging auch der Freund auf die Polizei los, so dass die Funkstreifenwagenbesatzung Pfefferspray einsetzen musste, um sich der Angriffe zu erwehren.

Der 22-Jährigen wurde schließlich ein Platzverweis ausgesprochen, der 25-jährige ging in die Wohnung zurück, um 01.30 Uhr herrschte wieder Ruhe.

Die Beamten blieben bei dem Vorfall unverletzt, sie haben ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte sowie der Körperverletzung eingeleitet.


ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Silke Tobies
Telefon: 04551/ 884 -2020
Fax: 04551/ 884 -2022
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: