Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Schenfeld: Fahrzeugführer mit 2,7 Promille an Weiterfahrt gehindert

Pinneberg (ots) - Ein Verkehrsteilnehmer zog gestern in den frühen Abendstunden den Zündschlüssel, um die Weiterfahrt eines alkoholisierten 41-Fahrzeugführers im Baumschulenweg zu verhindern. Gegen 19:00 Uhr fiel der Mann dem Zeugen auf Grund seiner unsicheren Fahrweise auf. Er befuhr die Bogenstraße in starken Schlangenlinien. Im Baumschulenweg fuhr er an parkenden Pkw vorbei und stand sich dann mit den entgegenkommenden Fahrzeugen, die er hätte passieren lassen müssen, gegenüber. Diesen Halt nutzte der Zeuge, der hinter dem 41-Jährigen fuhr, stieg aus seinem Auto und ging zu dem Opelfahrer. Er nahm starken Alkoholgeruch wahr und um einen Weiterfahrt zu verhindern, zog er die Zündschlüssel bei dem 41-Jährigen. Zu einer verbalen oder handgreiflichen Auseinandersetzung zwischen den beiden ist es nicht gekommen. Der 41-Jährige war einsichtig. Die Polizei wurde dann alarmiert. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,7 Promille, eine Blutprobe wurde entnommen und die Fahrzeugschlüssel verblieben dann zunächst bei der Polizei, um die Weiterfahrt zu verhindern. Der 41-Jährige muss sich nun wegen des Verdachts der Trunkenheit im Verkehr verantworten. ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027 Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Bad Segeberg - Pressestelle - Dorfstr. 16-18 23795 Bad Segeberg Sabine Zurlo Telefon: 04101-202 470 Fax: 04101-202 209 E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: