Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Quaal - Unfall mit Schweinelaster - 20 Tiere mussten zum Teil eingeschläfert werden

Quaal (ots) - Bei einem Unfall mit einem Schweinelaster am frühen Mittwochmorgen, gegen 04.40 Uhr, in der Ortsdurchfahrt Quaal, sind 20 Schweine getötet worden. Ein 39-jähriger Fahrer befuhr mit seinem LKW und Anhänger die Schulstraße in Richtung Bundesstraße. Er transportierte mit seinem Gespann etwa 110 Schweine. Im Bereich einer Rechtskurve kippte der Anhänger auf die linke Seite, vermutlich war der Fahrer in der Kurve zu schnell gefahren. Die Schweine liefen teilweise auf der Fahrbahn umher, weitere Tiere waren zum Teil eingeklemmt. Die Freiwillige Feuerwehr Rohlstorf wurde alarmiert, die Einsatzkräfte fingen die herumlaufenden Tiere ein. Insgesamt musste etwa 20 Tiere notgeschlachtet werden, der Kreisveterinär erschien ebenfalls vor Ort. Für die Zeit der Bergungsarbeiten wurde die Abfahrt Warder/ Warderdamm bis 07 Uhr gesperrt. Der LKW-Fahrer blieb bei dem Unfall unverletzt, die Höhe des entstandenen Sachschadens ist derzeit noch nicht bekannt. ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027 Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Bad Segeberg - Pressestelle - Dorfstr. 16-18 23795 Bad Segeberg Silke Tobies Telefon: 04551/ 884 -2020 Fax: 04551/ 884 -2022 E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: