Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Bad Bramstedt - Jugendlicher war mit frisiertem Mofa unterwegs

    Bad Bramstedt (ots) - Die Polizei hat am Montagabend, gegen 19.10 Uhr, im Bad Bramstedter Stadtgebiet, einen Jugendlichen auf seinem frisierten Mofa ertappt. Die Beamten waren auf den Jugendlichen aufmerksam geworden, nachdem der 16-Jährige an einer Ampel vor dem Streifenwagen die Reifen seines Mofa durchdrehen ließ. Als die Funkstreifenwagenbesatzung den jungen Bad Bramstedter kontrollierte, gab dieser sofort zu, dass er einen Sportauspuff angebaut hatte. Dieses führte dazu, dass das Mofa statt der erlaubten 25 jetzt 50 km/h fuhr.

Bei der näheren Inaugenscheinnahme des Gefährts stellte die Polizei fest, dass das Profil der Reifen teilweise komplett abgefahren war. Die Beamten stellten das Mofa zur weiteren Untersuchung sicher, gegen den Jugendlichen wird wegen führerschein- und zulassungsrechtlicher Verstöße ermittelt.

Hinzu kommt noch ein Strafzettel wegen der schlechten Bereifung.


ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Silke Tobies
Telefon: 04551/ 884 -2020
Fax: 04551/ 884 -2022
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: