Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Wahlstedt - Mofa war frisiert - Jugendliche flüchteten

Wahlstedt (ots) - Die Polizei hat am Freitagabend, gegen 20.45 Uhr, im Stadtgebiet einen Jugendlichen mit einem frisiertem Mofa festgestellt. Die Beamten waren zunächst auf zwei Mofafahrer aufmerksam geworden, da diese bei Erblicken des Streifenwagens in der Neumünsterstraße die Flucht ergriffen und dann jedoch getrennte Wege nutzten. Kurze Zeit später erblickte die Funkstreifenwagenbesatzung einen der beiden Jugendlichen im Bereich der Schulstraße wieder. Der Schüler hatte sein Kennzeichen verdeckt, der Fahrer flüchtete augenblicklich. Als er kurze Zeit später gestellt werden sollte, fuhr er gegen die geöffnete Tür des Streifenwagens und beschädigte diese dabei. Ein weiterer Fluchtversuch wurde durch die Polizeibeamten verhindert. Es stellte sich heraus, dass der 15-jährige Fahrer sein Mofa frisiert hatte und es jetzt eine Geschwindigkeit von etwa 50 km/h erreichte; erlaubt ist für den Jugendlichen eine maximale Geschwindigkeit von 25 km/h. Der Schüler muss sich wegen des Verdachts des Fahrens ohne Fahrerlaubnis sowie zulassungsrechtlicher Verstöße verantworten. Die Höhe des entstandenen Sachschadens am Streifenwagen steht noch nicht fest. ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027 Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Bad Segeberg - Pressestelle - Dorfstr. 16-18 23795 Bad Segeberg Silke Tobies Telefon: 04551/ 884 -2020 Fax: 04551/ 884 -2022 E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: