Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Hasloh - Sekundenschlaf führte zu Verkehrsunfall

Hasloh (ots) - Bei einem Verkehrsunfall am Mittwochabend, gegen 18.35 Uhr, in der Kieler Straße, sind zwei Personen leicht verletzt worden. Eine 30-jährige befuhr mit ihrem PKW VW die Bundesstraße aus Richtung Hamburg kommend in Richtung Quickborn. Im Bereich der Ortschaft Hasloh schlief sie kurzzeitig ein, geriet auf die Gegenfahrbahn und prallte dort gegen einen geparkten LKW Daimler Benz, welcher etwa 8 Meter verschoben wurde. Durch den Aufprall wurde der Wagen der 30-Jährigen auf die Kieler Straße zurück geschleudert und kollidierte dort mit dem PKW Audi einer 65-jährigen Hasloherin, welche mit ihrem Fahrzeug in Richtung Quickborn unterwegs war. Durch den Unfall wurden beide Frauen leicht verletzt, sie kamen in Hamburger Krankenhäuser. Die Höhe des entstandenen Sachschadens wird auf etwa 39 000 Euro geschätzt, die Polizei ermittelt gegen die Fahrerin des PKW VW wegen des Verdachts der Straßenverkehrsgefährdung. Für die Zeit der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen wurde die B 4 für etwa 20 Minuten lang voll gesperrt. ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027 Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Bad Segeberg - Pressestelle - Dorfstr. 16-18 23795 Bad Segeberg Silke Tobies Telefon: 04551/ 884 -2020 Fax: 04551/ 884 -2022 E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: