Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Norderstedt - Zusammenstoß mit Reh - Fahrer hatte 0,31 Promille

    Norderstedt (ots) - Am späten Mittwochabend, gegen 21.15 Uhr, kam es in der Straße "Am Brüderhof" zu einem Wildunfall. Ein 35-jähriger Mann befuhr mit seinem PKW VW die Straße aus Richtung Tangstedt kommend in Richtung Henstedt-Ulzburg. Plötzlich überquerte ein Reh die Fahrbahn, dem der Henstedt-Ulzburger noch auszuweichen versuchte. Er kollidierte dennoch mit dem Tier, welches an der Unfallstelle verstarb. Durch das Ausweichmanöver prallte der Fahrer mit seinem Wagen gegen einen Telefonmast am linken Fahrbahnrand und beschädigte diesen.

Im Rahmen der Unfallaufnahme stellte die Polizei bei dem Fahrer einen Atemalkoholwert von 0,31 Promille fest. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde dem 35-Jährigen eine Blutprobe entnommen, sein Führerschein beschlagnahmt.

Die Polizei ermittelt gegen den Henstedt-Ulzburger, der entstandene Sachschaden wird auf etwa 2300 Euro geschätzt.


ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Silke Tobies
Telefon: 04551/ 884 -2020
Fax: 04551/ 884 -2022
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: