Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Appen - Feuer in Mehrfamilienhaus

    Appen (ots) - Bei einem Feuer in einem Mehrfamilienhaus am Samstagmorgen, gegen 08.30 Uhr, in der Straße "Rollbarg", ist niemand verletzt worden. Anwohner hatten Rauchentwicklung bemerkt, die Rettungskräfte alarmiert und das Haus verlassen. Als die Einsatzkräfte eintrafen, bemerkten sie im Bereich des Dachstuhls starke Rauchentwicklung. Die Freiwilligen Feuerwehren Appen und Pinneberg übernahmen die Löscharbeiten, dennoch konnten sie ein Ausbrennen des Dachstuhls nicht verhindern.

Die Bewohnerin eines benachbarten Hauses wurde evakuiert, da zu befürchten war, dass das Feuer auf das angrenzende Haus übergreift.

Dieses geschah glücklicherweise nicht, so dass die Frau nach Beendigung der Löscharbeiten in ihr Haus zurückkehren konnte.

In dem brandbetroffenen Haus befinden sich vier Wohnungen, von denen zwei vermietet waren. Das Gebäude ist derzeit unbewohnbar, die Bewohner kamen bei Bekannten unter.

Die Kriminalpolizei in Pinneberg hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen, der entstandene Sachschaden wird auf etwa 100 000 Euro geschätzt.

Für die Zeit der Löscharbeiten wurden die Schenefelder Landstraße und der Brambarg gesperrt, der Verkehr wurde örtlich umgeleitet.


ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Silke Tobies
Telefon: 04551/ 884 -2020
Fax: 04551/ 884 -2022
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: