Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: A 23/ Pinneberg-Nord - Baggerarm beschädigt Brücke

    A 23 / Pinneberg-Nord (ots) - Bei einem Verkehrsunfall am Montagabend, gegen 21.30 Uhr, auf der Autobahn 23, Fahrtrichtung Süden, zwischen den Ausfahrten Tornesch und Pinneberg-Nord, ist glücklicherweise niemand zu Schaden gekommen.

Ein 40-jähriger LKW-Fahrer war mit seinem Tieflader mit aufgeladenem Bagger auf der Autobahn in Richtung Süden unterwegs. Zwischen den Anschlussstellen Tornesch und Pinneberg-Nord fuhr er unter der Kummerfelder Brücke hindurch. Der Arm des aufgeladenen Baggers ragte zu hoch und schlug gegen die Brücke, wodurch diese beschädigt wurde. Der Fahrer stoppte daraufhin im Bereich der Abfahrt Pinneberg-Nord seine Sattelzugmaschine.

Eine nachfolgende Autofahrerin, eine 44-jährige Frau aus dem Bereich Elmshorn, konnte den herumliegenden Trümmerteilen der Brücke nicht ausweichen, so dass es zu Beschädigungen ihres PKW Skoda kam.

Am Bagger sowie dem PKW der nachfolgenden Autofahrerin entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von etwa 25 000 Euro.

An der Brücke entstanden Sachschäden, derzeit wird geprüft, inwiefern die Brücke weiter befahrbar ist. Die Brücke über die Autobahn im Verlauf der alten B 5 ist derzeit für den Fahrzeugverkehr voll gesperrt. Die Autobahn wurde in den gestrigen Abendstunden zeitweise voll gesperrt, inzwischen ist Richtungsfahrbahn Norden freigegeben, der Verkehr in Richtung Süden wird einspurig vorbeigeleitet.


ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Silke Tobies
Telefon: 04551/ 884 -2020
Fax: 04551/ 884 -2022
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: