Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Bad Segeberg - Feuer in Mehrfamilienhaus

Bad Segeberg (ots) - Bei einem Feuer in der Wohnung eines Mehrfamilienhauses am späten Dienstagnachmittag, gegen 16.15 Uhr, ist glücklicherweise niemand verletzt worden. Der 25-jährige Wohnungsinhaber hatte Fett in einem Topf erhitzt, welches in Brand geriet. Er versuchte noch, das Feuer zu löschen und alarmierte die Rettungskräfte. Der erste beherzte Löschversuch der Polizei schlug zwar fehl, hielt das Feuer aber bis zum Eintreffen der Feuerwehr in Grenzen, so dass "nur noch" ein Kleinlöschgerät zum Einsatz kam. Das Treppenhaus und die Wohnung wurden belüftet. Personen kamen nicht zu Schaden, eine ältere gehbehinderte Frau im Obergeschoss, die ihre Wohnung nicht selbstständig verlassen konnte, wurde durch den Rettungsdienst betreut und blieb ebenfalls unverletzt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts der Fahrlässigen Brandstiftung aufgenommen. Die Höhe des entstandenen Sachschadens steht noch nicht fest. ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027 Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Bad Segeberg - Pressestelle - Dorfstr. 16-18 23795 Bad Segeberg Silke Tobies Telefon: 04551/ 884 -2020 Fax: 04551/ 884 -2022 E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: