Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Bevern: Sattelzugmaschine kommt von der Fahrbahn ab - L 110 war im Teilbereich mehrere Stunden gesperrt

    Pinneberg (ots) - Gestern, gegen 14:00 Uhr, befuhr ein 48-jähriger Mann in seiner Sattelzugmaschine die Hauptstraße L110 aus Richtung Barmstedt kommend.

Nach eigenen Angaben kam ihm im Bereich einer lang gezogenen Rechtskurve ein Klein-Lkw entgegen, dieser schnitt die Kurve und kam auf die Gegenfahrbahn. Um einen Unfall zu vermeiden, ist der 48-Jährige nach rechts ausgewichen und kam mit seinem Gespann auf die Bankette, fuhr in den Straßengraben und kam seitlich auf einem Weidenzaun zum Stehen.

Der 48-Jährige wurde hierbei leicht verletzt. Der Fahrer des Klein-Lkw setzte seine Fahrt fort ohne sich um den Unfall zu kümmern.

Während der Unfallaufnahme wurde Dieselgeruch wahrgenommen. Vorsorglich hat die Freiwillige Feuerwehr Bevern eine so genannte Wassersperre errichtet.

Der Umweltschutztrupp des Polizeibezirksreviers Pinneberg wird eine Gefahreneinschätzung bezüglich einer möglichen Verschmutzung vornehmen und gegebenenfalls die Umweltbehörde einschalten.

Die Landstraße L 110 war in dem Teilbereich auf Grund der Bergung der Sattelzugmaschine von 16:00 Uhr bis 02:35 Uhr vollständig gesperrt.

Die Polizei in Barmstedt hat die Ermittlungen aufgenommen und nimmt Hinweise von Zeugen des Unfalls unter 04123-684089 entgegen.


ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Sabine Zurlo
Telefon: 04101-202 470
Fax: 04101-202 209
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: