Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Halstenbek - Angekokelter Müllsack im Keller

    Halstenbek (ots) - Am Mittwochabend, gegen 19.15 Uhr, wurden Polizei und Feuerwehr alarmiert, weil im Keller eines Mehrfamilienhauses im Papenmoorweg ein Müllsack brannte.

Anwohner waren aufgrund eines ausgelösten Brandmelders auf den stark qualmenden Müllsack aufmerksam geworden und hatten die Rettungskräfte alarmiert. Zeitgleich löschten sie den Müllsack mit Wasser.

Aufgrund von Zeugenhinweisen konnte die Polizei kurze Zeit später einen 12Jährigen sowie einen 14-Jährigen als mögliche Verursacher ermitteln.

Die beiden Jungen hatten mit einen Feuerzeug Müll angekokelt und waren geflüchtet, als sie bemerkten, dass sie das Feuer nicht mehr austreten konnten.

Die Schüler sind geständig und wurden ihren Erziehungsberechtigten übergeben.

Durch das schnelle Eingreifen der Anwohner wurde eine Ausweitung des Brandes verhindert, Gebäudeschaden entstand nicht.

Aufgrund der Gesamtumstände hat die Kriminalpolizei in Pinneberg die Ermittlungen aufgenommen.


ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Silke Tobies
Telefon: 04551/ 884 -2020
Fax: 04551/ 884 -2022
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: