Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Kreis Pinneberg - Ergebnisse von Verkehrskontrollen im Kreisgebiet

    Kreis Pinneberg (ots) -

Beamte des Polizei-Bezirksreviers Pinneberg haben in der Woche vom 10.-14. September im Kreisgebiet an Unfallschwerpunkten verschiedene Kontrollen durchgeführt. Bei insgesamt acht Kontrollen mit den Schwerpunkten Rotlichtüberwachung/ Überwachung an Grünpfeilampeln, Missachtung des Stoppschildes, Gurtüberwachung sowie Telefonieren mit dem Handy stellte die Polizei folgende Verstöße fest:

36 Fahrzeugführer überfuhren das Rotlicht 34 mal stellten die Beamten Fehlverhalten an Grünpfeilampeln fest 25 Fahrer missachteten das Stoppschild 90 hatten ihren Gurt nicht angelegt 12 Fahrzeugführer telefonierten während der Fahrt In weiteren Fällen wurden wegen nicht mitgeführter Papiere und abgelaufenem TÜV Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.

Verglichen mit anderen Kontrollen handelt es sich um ein durchschnittliches Ergebnis, nicht zu akzeptieren sind nach wie vor die hohen Zahlen der Rotlicht- und Gurtverstöße. Das Verhalten der Autofahrer an den Stoppschildern wird auch weiterhin Schwerpunkt von Kontrollen sein, zumal in einigen Bereichen ein querverlaufender Radweg überfahren wurde, ohne sich angemessen zu orientieren.

Die Polizei setzt die Kontrollen fort.


ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Silke Tobies
Telefon: 04551/ 884 -2020
Fax: 04551/ 884 -2022
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: