Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Norderstedt - Versuchtes Tötungsdelikt vom Sonntag, 2. Meldung

    Norderstedt (ots) -

Nach einem versuchten Tötungsdelikt am frühen Sonntagmorgen sitzt ein 19-jähriger Norderstedter mittlerweile in Untersuchungshaft.

Der junge Mann war vor einer Gaststätte in der Langenhorner Chaussee mit einem 32-jährigen Norderstedter in eine Auseinandersetzung geraten.

Zunächst hatte der 19-Jährige ohne ersichtlichen Grund den Norderstedter ins Gesicht geschlagen. Dieser hatte sich mit einer Flasche zur Wehr gesetzt und den jungen Mann dabei verletzt. Anschließend flüchtete der 32-Jährige in die Gaststätte.

Im Flur geriet er dann erneut an den 19-Jährigen, welcher ihn mit mehreren Messerstichen verletzte. Der Mann kam mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus, hat dieses jedoch inzwischen verlassen können.

Der 19-jährige Norderstedter wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Kiel beim zuständigen Amtsgericht in Norderstedt vorgeführt.

Dieses erließ Haftbefehl wegen versuchten Totschlags, der junge Täter sitzt jetzt in Untersuchungshaft.


ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Silke Tobies
Telefon: 04551/ 884 -2020
Fax: 04551/ 884 -2022
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: