Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Norderstedt: Erfolgreiche Ermittlungsarbeit - Containerbrandserie aufgeklärt

    Norderstedt (ots) - Nach intensiver Ermittlungsarbeit konnte von den Beamten aus Norderstedt Mitte ein 16-Jähriger Norderstedter als mutmaßlicher Täter für 14 Brände von Papier- und Müllcontainern ermittelt werden.

In den vergangenen Monaten kam es im Bereich Norderstedt Mitte zu mindestens 50 Fällen, in denen Container in Brand gesetzt wurden. Der letzte Vorfall ereignete sich in der Nacht von Dienstag, 07. August 2007, auf Mittwoch, 08. August 2007, hier wurde in der Moorbekstraße ein Papiercontainer angezündet.

Der 16-Jährige ist den Ermittlern bekannt. Er ist in 14 Fällen geständig. Zurzeit wird geprüft, ab der 16jährige auch für weitere Brände in Frage kommt.

Ein 15-jähriger Norderstedter steht in Verdacht, an der letzten Tat in der Moorbekstraße ebenfalls beteiligt gewesen zu sein. Er ist bisher nicht polizeilich in Erscheinung getreten. Als Motiv gab er Nervenkitzel an.

Nach den polizeilichen Maßnahmen wurden die beiden den Erziehungsberechtigten übergeben.

Neben dem strafrechtlichen Verfahren wegen Sachbeschädigung, entstand durch die 14 Taten ein geschätzter Sachschaden von 10.000 Euro.


ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Sabine Zurlo
Telefon: 04101-202 470
Fax: 04101-202 209
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: