Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Quickborn: Polizei stellt flüchtenden Rollerfahrer

    Quickborn (ots) - In der Nacht zu Freitag, gegen 03:55 Uhr, wurden zwei Rollerfahrer von der Polizei im Schmalmoorweg überrascht.

Die beiden fuhren einem Streifenwagen entgegen und missachten zunächst die leuchtende Aufforderung "Stop Polizei".

Sie flüchteten von der Pascalstraße über den Grandweg, die Friedrichsgaber Straße bis hin zu einer dortigen Sackgasse. Ihre Fahrt setzten sie nicht nur auf der Fahrbahn, sondern auch auf Fußwegen fort.

Auch bei erneutem Sicht- und Rufkontakt mit den beiden Beamten widersetzten sie sich weiterhin der Anordnung stehen zu bleiben.

Erst am Ende der Sackgasse der Friedrichsgaber Straße gab einer der beiden, ein 38-jähriger Mann auf. Ein Drogenschnelltest verlief positiv auf THC, eine Blutprobe wurde entnommen.

Der zweite Rollerfahrer blieb bisher unerkannt, Angaben zu dem Fahrzeugführer machte der 38-Jährige nicht.

Bei ihm besteht nun der Verdacht des Führens eines Kfz unter Einfluss berauschender Mittel, des Weiteren kam es zu einem Verstoß gegen das Befolgen von Zeichen und Weisungen von Polizeibeamten. Hier muss er sich nun im Rahmen einer Ordnungswidrigkeitenanzeige verantworten.


ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Sabine Zurlo
Telefon: 04101-202 470
Fax: 04101-202 209
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: