Polizei Düsseldorf

POL-D: Polizeieinsatz in Rath: Schlägerei zwischen Mitgliedern zweier Familien - Zehn Männer in Gewahrsam genommen - Anzeigen wegen gefährlicher Körperverletzung und Bedrohung

Düsseldorf (ots) - Montag, 25. Juli 2016, 22.05 Uhr

Eine heftige Schlägerei zwischen mehr als 20 Männern zweier Familien sorgte gestern Abend auf der Eggerscheidter Straße/ Sankt-Franziskus-Straße für einen größeren Polizeieinsatz. Mehr als 25 Polizeibeamtinnen und -beamte mussten eingreifen, um die Kontrahenten zu trennen und Schlimmeres zu verhindern.

Gegen 22.05 Uhr wurde der Polizei auf der Eggerscheidter Straße eine größere Schlägerei gemeldet. Mehrere Männer hätten zudem Schlagwerkzeuge dabei. Die eintreffenden Beamten konnten die aggressiven Kontrahenten nur durch den Einsatz von Pfefferspray und des Einsatzmehrzwecksstocks trennen. Zehn Männer im Alter von 20 bis 53 Jahren wurden in Gewahrsam genommen. Einige hatten bei der Schlägerei Blessuren davon getragen.

Auf der Straße lagen Baseballschläger, Holzlatten, Metallstangen, Staubsaugerrohre, Brotmesser, ein Korkenzieher sowie diverse zerbrochene Flaschen. Diese wurden sichergestellt. Wie sich herausstellte, war ein Streit um eine beendete Beziehung innerhalb zweier Familien der Auslöser für die Auseinandersetzung gewesen. Mitglieder der einen Partei waren zur Wohnanschrift der anderen gekommen, um hier auf der Straße "das Ganze wie Männer zu klären".

Anzeigen wegen gefährlicher Körperverletzung sowie Bedrohung wurden gefertigt.

Ein Teil der Polizisten war während des Einsatzes auch damit beschäftigt, nicht nur Schaulustige mit ihren Handys auf Abstand zu halten, sondern auch die zehn Männer sicher zu den Streifenwagen zu bringen, um sie ins Zentralgewahrsam transportieren zu können.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düsseldorf
Pressestelle

Telefon: 0211-870 2005
Fax: 0211-870 2008
http://www.duesseldorf.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düsseldorf

Das könnte Sie auch interessieren: