POL-D: Derendorf - Angestellte bei Überfall in Spielhalle leicht verletzt - Täter benutzte Pfefferspray

Düsseldorf (ots) - Ein bislang unbekannter Täter brach heute Morgen in einer Spielhalle an der Münsterstraße zunächst die Automaten auf und setzte dann gegen die Hallenaufsicht Pfefferspray ein. Die Frau wurde leicht verletzt. Der Mann konnte mit einer noch unbestimmten Menge Münzgeld entkommen.

Um 8 Uhr öffnete die 57-jährige Angestellte die Spielhalle an der Münsterstraße. Nur einige Minuten später wähnte sie in einem 25 bis 30 Jahre alten Mann den ersten Kunden an diesem Morgen. Dieser entpuppte sich jedoch als Krimineller, der einen günstigen Augenblick nutzte, um einige der Automaten aufzuhebeln. Als die Hallenaufsicht das bemerkte, sprühte er ihr Pfefferspray ins Gesicht, griff sich eine bislang noch unbekannte Menge Münzgeld aus den Spielgeräten und floh. Die 57-Jährige musste ambulant in einem Krankenhaus behandelt werden. Die Nahbereichsfahndung nach dem Täter verlief bislang ergebnislos. Er wird als 1,75 bis 1,80 Meter großer Südländer beschrieben. Er hat einen dunklen Teint und dunkle Augen. Bei der Tatausführung trug er eine schwarze Jacke, ein weißes Käppi und führte einen beigefarbenen Rucksack mit.

Hinweise werden erbeten an das Kriminalkommissariat 13 unter der Rufnummer 0211-8700.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düsseldorf
Pressestelle

Telefon: 0211-870 2005
Fax: 0211-870 2008
http://www.duesseldorf.polizei.nrw.de

Weitere Meldungen: Polizei Düsseldorf

Das könnte Sie auch interessieren: