Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis

POL-EN: Schwelm - Nachtrag zum Wohnungsbrand mit schwerst verletzter Person

    Schwelm (ots) - Am 06.05.2007, um 15.34 Uhr, bemerkten Mitbewohner Brandgeruch aus einer Paterrewohnung eines Mehrfamilienhauses an der Kaiserstraße und benachrichtigten die Feuerwehr. Die kurz darauf eingetroffenen Rettungskräfte konnten unter schwerem Atemschutz die 39-jährige Bewohnerin aus der brennenden und  völlig verqualmten Wohnung retten. Die schwerst verletzte Schwelmerin wurde mit einem Rettungswagen unmittelbar in eine Bochumer Spezialklinik gebracht. Zum Zeitpunkt des Brandausbruches befand sich lediglich eine weitere Familien mit einem Kleinkind in einer Wohnung in der ersten Etage. Die drei Personen wurden mit einer Drehleiter vom Balkon der Wohnung geborgen. Der Brand wurde schnell gelöscht und eine Ausbreitung verhindert. Die anwesende Mutter des Brandopfers wurde mit einem Schock in ein Schwelmer Krankenhaus eingeliefert. Die Brandursache ist noch unbekannt. Die Kriminalpolizei erschien vor Ort und nahm die Ermittlungen auf. Landrat Dr. Arnim Brux erschien ebenfalls vor Ort. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 20.000,-Euro.


ots Originaltext: Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=12726

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis
Pressestelle
Dietmar Trust
Telefon: 02336-9166 1222 o. Mobil: 0163/3166936
Fax: 02336-9166 1299
E-Mail: pressestelle@kpb-schwelm.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: