Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis

POL-EN: Hattingen - Aus Frust in Sexshop eingedrungen

    Hattingen (ots) - Am 05.07.2006, gegen 01.05 Uhr, schlug ein 19-jähriger Hattinger, laut eigener Angaben, aus Frust wegen des verlorenen Halbfinalfußballspieles Deutschland gegen Italien das Schaufenster eines Sexshops an der Bochumer Straße ein. Nachdem ihm außer einem Paar Lackstiefel, für die er jedoch keinerlei Verwendung hatte, nichts interessierte, verließ er ohne Beute das Geschäft und entfernte sich zu Fuß in Richtung Königsberger Straße. Ein Zeuge verständigte die Polizei. Bereits kurze Zeit später konnte der Beschuldigte erheblich alkoholisiert und mit einer blutenden Schnittwunde am rechten Arm angetroffen werden. Die Beamten ordneten eine Blutprobenentnahme an. Anschließend wurde der 19-jährige mittels Rettungswagen zur ambulanten Behandlung in ein Hattinger Krankenhaus gebracht und in die Obhut seiner Eltern übergeben.  Es entstand ein   Sachschaden von etwa 1.000 Euro.


ots Originaltext: Polizei Schwelm
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=12726

Rückfragen bitte an:

Polizei Schwelm
Pressestelle
Dietmar Trust
Telefon: 02336-9166 1222 o. Mobil: 0163/3166936
Fax: 02336-9166 1299
E-Mail: pressestelle@kpb-schwelm.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: