Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis

POL-EN: Schwelm - Betrug wurde zum Alltagsgeschäft

Schwelm (ots) - Bei einer 36-jährigen Schwelmerin und ihrem 35-jährigen Lebensabschnittsgefährten, beides ALG II-Empfänger, gehörten im Jahre 2005 Betrügereien zum Alltag. Aufgrund von Ermittlungen wurden dem Paar seit November 2004 mindestens 150 Betrugsfälle nachgewiesen. Sie bestellten Waren, die nicht bezahlt wurden. Gegenstände wurden über Auktionshäuser im Internet angeboten und nach überwiesenem Geld nicht geliefert. Teilweise besaßen die Täter die Waren gar nicht. Ende März klickten dann die Handschellen. Bei der Durchsuchung durch die ermittelnden Beamten der Polizeiinspektion Süd, wurden in den nebeneinanderliegenden Appartements eines Mehrfamilienhauses in Schwelm neue bzw. neuwertige Waren im Schätzwert von etwa 50.000,- EUR gefunden und sichergestellt. Gegen die 36-jährige ordnete der Richter Untersuchungshaft an. Dem 35-jährigen wurde Haftverschonung gegen Auflagen (Meldepflicht) gewährt. ots Originaltext: Polizei Schwelm Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=12726 Rückfragen bitte an: Polizei Schwelm Pressestelle Dietmar Trust Telefon: 02336-9166 1222 o. Mobil: 0163/3166936 Fax: 02336-9166 1299 E-Mail: pressestelle@kpb-schwelm.de Original-Content von: Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: