Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis

POL-EN: Schwelm - Radfahrer soll Autofahrer genötigt und beschimpft haben

    Schwelm (ots) - Am 14.01.2006, gegen 15.50 Uhr, soll eine männliche Person mit einem gelben Fahrrad die Fahrbahn der Beyenburger Straße in Richtung Wuppertal mittig befahren haben. Aufgrund seines Fahrverhaltens hupte ihn, laut Zeugenaussagen, ein dahinter fahrender Autofahrer an und überholte ihn. Bei diesem Manöver habe der Radfahrer dem Autofahrer den  ausgestreckten Mittelfinger gezeigt.. Um ihn zur Rede zu stellen, hielt der Autofahrer direkt vor dem Beschuldigten an, wodurch dieser offensichtlich die Gewalt über sein Fahrrad verlor und eine etwa zwei Meter tiefe Böschung hinunter stürzte. Nachdem der Radfahrer die Böschung wieder hinauf geklettert war, habe er den Autofahrer aufs Ärgste beschimpft und angespuckt. Im weiteren Verlauf habe der Radfahrer mit dem Arm weit ausgeholt, der die Beifahrerin des Autofahrers im Gesicht traf und leicht verletzte. Noch während die Geschädigten über Handy die Polizei informierten, wendete der Fahrradfahrer und entfernte sich in Richtung Schwelm. Personenbeschreibung. Er ist etwa 30 - 40 Jahre alt, schlank und trug zur Tatzeit einen Helm, eine Jacke, eine schwarze Radlerhose und gleichfarbene Fahrradschuhe. Die Polizei bittet um Hinweise unter der Telefonnummer 02333/9166-4000.


ots Originaltext: Polizei Schwelm
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=12726

Rückfragen bitte an:

Polizei Schwelm
Pressestelle
Dietmar Trust
Telefon: 02336-9166 1222 o. Mobil: 0163/3166936
Fax: 02336-9166 1299
E-Mail: pressestelle@kpb-schwelm.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: