Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis

POL-EN: Gevelsberg - Trickdiebinnen bestahlen Rentnerin/Polizei rät zur Vorsicht an der Haustür

Gevelsberg (ots) - Wie jetzt angezeigt, war bereits vermutlich am 12.10.2005 eine 78-jährige Gevelsbergerin Opfer zweier Trickdiebinnen geworden. Die beiden südländisch aussehenden Frauen hatten an der Wohnungstür in der Ennepestraße geklingelt. Unter einem Vorwand, sie fragten nach einer Plastiktüte, gelangten sie in die Wohnung. Dort wurde die Rentnerin gefragt, ob sie Tücher oder Tischdecken kaufen wolle. Während einer der beiden der Geschädigten mit einem großen Tuch die Sicht versperrte, durchsuchte ihre Komplizin das Schlafzimmer und entwendete Schmuck. Den Diebstahl stellte die Gevelsbergerin erst Tage später fest. Beschreibung der Frauen: Die eine Frau, beschrieben als gepflegte Erscheinung, war etwa 30 Jahre alt, hatte schwarze Haare, eine mollige Figur und sprach deutsch mit Akzent. Die andere Frau war etwa 50 Jahre alt und hatte schwarze Haare mit grauen Strähnen. Die Polizei bittet um Hinweise unter der Telefonnummer 02332/9166-4000. Die Polizei rät: Lassen Sie keine Fremden in die Wohnung! Öffnen Sie die Tür nur mit vorgelegter Türspaltsperre. Lassen Sie sich auch nicht durch angebliche Notlagen beeinflussen. Bei unbekannten Besuchern Nachbarn hinzuziehen oder Besucher zu späterem Termin bestellen, wenn eine Vertrauensperson anwesend ist. Gegen zudringliche Besucher notfalls energisch wehren (laute Ansprache, Hilferufe). ots Originaltext: Polizei Schwelm Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=12726 Rückfragen bitte an: Polizei Schwelm Pressestelle Dietmar Trust Telefon: 02336-9166 1222 o. Mobil: 0163/3166936 Fax: 02336-9166 1299 E-Mail: pressestelle@kpb-schwelm.de Original-Content von: Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: