Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis

POL-EN: Hattingen - Polizeifahrzeug gerammt

    Hattingen (ots) - Am 13.10.2005, gegen 01.40 Uhr fiel einer Zivilstreife der Polizei auf der Bochumer Str. ein Pkw Mitsubishi auf. Der Fahrer fuhr in Schlangenlinien und mit überhöhter Geschwindigkeit in Richtung Innenstadt. Die Fahrweise machte insgesamt einen unsicheren Eindruck. Die Beamten forderten einen uniformierten Streifenwagen zwecks Anhalten des Pkw an. Bevor dieser jedoch dazu kommen konnte, fuhr der Pkw-Fahrer mit überhöhter Geschwindigkeit, teilweise 140 km/h, und unter Missachten des Rotlichts an Ampeln weiter über Langenberger Str., August-Bebel-Str., Hüttenstr., Am Büchsenschütz in den Kreisverkehr Werkstr. ein. Aufgrund des zu dieser Nachtzeit geringen Verkehrs kam es glücklicherweise zu keinen Verkehrsunfällen. Im Kreisverkehr gelang es den Beamten ihren Wagen so aufzustellen, dass die Weiterfahrt des Pkw-Fahrers erheblich behindert war. Dieser bremste zunächst auch ab, beschleunigte dann aber wieder und rammte das Polizeifahrzeug. Die Beamten konnten den Fahrer jetzt ansprechen und zum Verlassen des Fahrzeugs auffordern. Da er sich weigerte, mussten sie ihn aus seinem Pkw ziehen. Für den 20-jährigen Hattinger endete die Fahrt mit Handfesseln, einer Blutprobenentnahme und der Sicherstellung seines Führerscheins. Der Sachschaden an den beiden Pkw beträgt etwa 5000 Euro.


ots Originaltext: Polizei Schwelm
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=12726

Rückfragen bitte an:

Polizei Schwelm
Pressestelle
Dietmar Trust
Telefon: 02336-9166 1222 o. Mobil: 0163/3166936
Fax: 02336-9166 1299
E-Mail: pressestelle@kpb-schwelm.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: