Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis

POL-EN: Ennepe-Ruhr-Kreis – Landrat Dr. Arnim Brux begrüßt den Erhalt der Kreispolizeibehörden

  Korrekuturfassung - Schwelm (ots) - Landrat Dr. Arnim Brux begrüßt die bei den Koalitionsverhandlungen getroffenen Vereinbarungen auch die Kreispolizeibehörde Schwelm zu erhalten. Dr. Brux hatte sich als Vizepräsident des Landkreistages und Leiter der Kreispolizeibehörde Schwelm verstärkt gegen die geplante Bildung von Mammutbehörden eingesetzt. Dr. Brux: So bleibt gerade in den ländlichen Bereichen die Bürgernähe erhalten. Wir können unsere gute Arbeit im Interesse und zur Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger in bewährten Organisationsstrukturen fortführen. Wie die erfolgreich die Arbeit gerade der Kreispolizeibehörde Schwelm ist, das zeigen aktuelle Entwicklungen. Allein in den ersten fünf Monaten konnte die Kreispolizeibehörde Schwelm wieder den ersten Platz in der Verletztenhäufigkeitszahl, d. h. die wenigsten Verletzten im Vergleich zu den anderen Polizeibehörden aufweisen. Auch im Kriminalitätsbereich hält die Kreispolizeibehörde Schwelm einen Spitzenplatz. Die Anzahl der Kriminalitätsdelikte sank sogar in den ersten fünf Monaten insgesamt um ca. 400 Fälle. Z.B. sanken die Raubdelikte in den ersten fünf Monaten um ca. 30%, die Gewaltkriminalität um 16% und die Straßenkriminalität um 31%.


ots-Originaltext: Polizei Schwelm

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=12726

Rückfragen bitte an:
Polizei Schwelm

Pressestelle

Manfred
Michalko
Telefon: 02336-9166 1222
Fax: 02336-9166 1299

Email: pressestelle@kpb-schwelm.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: