Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis

POL-EN: Ennepetal - Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Hagen und der Polizei - Suizid nach Tötungsdelikt an zwei Frauen in Ennepetal Ennepetal Südstraße

    Schwelm (ots) - Am Samstag, 23. April 2005, gegen 13.30 Uhr beging ein 36-jähriger Ennepetaler in der Südstraße mit einem Sprung vom dortigen Parkhaus Suizid. Von der Ehefrau des Suizidenten wurde der Verdacht geäußert, dass ihr Mann zuvor zwei Bewohnerinnen eines Mehrfamilienhauses in der Südstraße getötet haben könnte. Durch die eingesetzten Polizeikräfte wurden in einer Wohnung in der Südstraße 12 anschließend die Leichen einer 68- jährigen sowie einer 42-jährigen Frau aufgefunden. Die weiteren Ermittlungen ergaben, dass die Familie des Suizidenten und die beiden getöteten Frauen bereits seit längerer Zeit im Streit lagen und dem 36-jährigen zwischenzeitlich der Mietvertrag gekündigt worden war. Am heutigen Tag suchte der 36-jährige noch einmal die nicht mehr von ihm und seiner Familie bewohnte Wohnung auf. Dabei kam es nach den bisherigen Erkenntnissen zur Eskalation der Situation zwischen den Parteien. Der 36-jährige verschaffte sich Zutritt zur Wohnung der beiden Frauen und tötete sie mit einem Messer mit einer etwa 20 cm langen Klinge. Danach begab er sich auf das Parkdeck eines angrenzenden Parkhauses und stürzte sich zu Tode. Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Hagen sowie der eingesetzten Mordkommission dauern an. Es wird nachberichtet.


ots-Originaltext: Polizei Schwelm

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=12726

Rückfragen bitte an:
Polizei Schwelm

Pressestelle

Manfred
Michalko
Telefon: 02336-9166 1222
Fax: 02336-9166 1299

Email: pressestelle@kpb-schwelm.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: