Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis

POL-EN: Hattingen - Fahrer eingeklemmt (Nachbericht)

Hattingen(ots) - Bei dem Fahrer des Kleintransporters Renault Master handelte es sich um einen 25-jährigen Bochumer. Er hatte die rechte der beiden Fahrspuren der Hüttenstr. in Richtung Hattingen-Innenstadt befahren. Der Linienbus stand auf der selben Fahrspur und hatte vor der Rotlicht zeigenden Ampel angehalten. Warum der Fahrer des Kleintransporters auf den Bus bei dem Unfall gegen 06.20 Uhr auffuhr, konnte bisher nicht geklärt werden. Bremsspuren waren nicht vorhanden. Der Bochumer wurde lebensgefährlich verletzt und mit einem Hubschrauber in ein Essener Krankenhaus verbracht (nicht in ein Bochumer, wie zunächst berichtet). Er war angeschnallt und der Airbag hatte ausgelöst. Im Bus erlitten der 33-jährige Busfahrer sowie zwei Fahrgäste, ein 42-jähriger Fahrgast aus Bochum und eine 53-jährige Bochumerin, leichte Verletzungen. Der Busfahrer erlitt einen Schock und wurde zur ambulanten Behandlung in ein Bochumer Krankenhaus gebracht. Insgesamt befanden sich zum Unfallzeitpunkt elf Personen in dem Bus. Der Kleintransporter ist sichergestellt worden. Bei dem 25-Jährigen ordnete die Polizei eine Blutprobenentnahme an. Der Gesamtsachschaden wird auf ca. 177000 Euro geschätzt. Die Sperrung wurde gegen 09.30 Uhr aufgehoben.


ots-Originaltext: Polizei Schwelm

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=12726

Rückfragen bitte an:
Polizei Schwelm

Pressestelle

Freddy Mayr
Telefon: 02336-9166 1222
Fax: 02336-9166 1299

Email: pressestelle@kpb-schwelm.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: