Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis

POL-EN: Ennepe-Ruhr-Kreis - Landrat Olaf Schade begrüßt neue Polizeibeamtinnen- und beamte

Gruppenbild1

Ennepe-Ruhr-Kreis (ots) - 24 neue Ordnungshüter versehen nun ihren Dienst bei der Kreispolizei

Der erste September ist jedes Jahr bei der Polizei in Nordrhein-Westfalen der Versetzungstermin für den gehobenen Dienst. Zu diesem Datum werden den einzelnen Dienststellen die Absolventen der Fachhochschulen und die weiteren im Versetzungsverfahren berücksichtigten Beamtinnen und Beamten zugewiesen. Die Anzahl richtet sich nach der sogenannten "Belastungsbezogenen Kräfteverteilung" (BKV) und der Anzahl der Versetzungen, Pensionierungen und der wegen Krankheit oder Tod ausgeschiedenen Beamten, die jede Behörde zu verzeichnen hat. Gestern durfte Landrat Olaf Schade im Kreishaus insgesamt 24 neue Kolleginnen und Kollegen für die Kreispolizeibehörde begrüßen. 22 Fachhochschulabsolventen wurden von einer Beamtin und einem Beamten ergänzt, die sich aus anderen Behörden zur Kreispolizei haben versetzen lassen. "Wir sind davon überzeugt, dass sie uns mit ihrer Person und ihrer Arbeit bereichern werden," richtete der Landrat seine Worte an die neuen Kolleginnen und Kollegen, " sie arbeiten nun in einer der sichersten Behörden in Nordrhein-Westfalen und werden zukünftig ihren Teil dazu beitragen können." In seiner Rede hob er die Vorzüge des familiären Charakters der hiesigen Polizei hervor und machte den Anwesenden Mut bei Problemen und sonstigen Anliegen ruhig die kurzen Wege zu ihren Vorgesetzten auch zu nutzen. Bis auf eine Kollegin, die Aufgaben bei der Direktion Kriminalität übernehmen wird, werden alle "Neuen" im Wach- und Wechseldienst der unterschiedlichen Polizeiwachen ihre weitere Verwendung finden. Da bei den frisch beförderten Polizeikommissarinnen - und kommissaren am Tag zuvor das Beamtenverhältnis auf Widerruf endete, führte Landrat Olaf Schade zum Ende der Begrüßung deren Vereidigung zum Beamtenverhältnis auf Probe durch.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis
Pressestelle
Dietmar Trust
Telefon: 02336/9166-2120 o. Mobil 01525/4765005
Fax: 02336/9166-2199
E-Mail: pressestelle.ennepe-ruhr-kreis@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
3 Dateien

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: