Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis

POL-EN: Gevelsberg - Brand eines Wohnhauses in der Elberfelder Straße

Gevelsberg (ots) - Sachverständiger geht von unsachgemäßem Einbau eines Bioethanolofen aus Am 05.02.2012, gegen 17.55 Uhr, kommt es zum Brand eines einseitig angebauten Mehrfamilienhauses mit drei Wohnparteien an der Elberfelder Straße. Zwei Bewohner werden mit Verdacht auf Rauchgasintoxikation und ein Bewohner wegen eines Schocks in ein Krankenhaus eingeliefert. Die weiteren im Haus befindlichen sechs Bewohner bleiben unverletzt. Das Wohnhaus brennt komplett ab und es entsteht ein Sachschaden in Höhe von ca. 400.000,-Euro. Die Kriminalpolizei und ein eingesetzter Brandsachverständiger gehen als Brandursache nun von einem unsachgemäßen Einbau eines Bioethanolofen aus. Der seit ca. 2 Jahren betriebene Ofen war an einen Holzbalken befestigt, der durch die regelmäßige Wärme derart ausgetrocknet war, dass er sich entzünden konnte. Daher weist die Polizei im Umgang mit Feuerstellen eindringlich darauf hin, sich genauestens an die Einbauvorschriften zu halten und einen ausreichenden Abstand zu brennbaren Materialien zu berücksichtigen.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis
Pressestelle
Dietmar Trust
Telefon: 02336/9166-2120 o. Mobil 01525/4765005
Fax: 02336/9166-2199
E-Mail: pressestelle.schwelm@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: