Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis

POL-EN: Ennepe-Ruhr-Kreis - Polizei warnt vor Nachnahmebetrug

Ennepe-Ruhr-Kreis (ots) - Ein Ennepetaler Bürger erhält Anfang November einen Anruf, der angeblich aus Hamburg kommt. Ihm wird mitgeteilt, dass er 800 € gewonnen hat, die jedoch derzeit noch auf einer ausländischen Bank liegen. In den nächsten Tagen gehe ihm ein Scheck zu, den er dann einlösen könne. Der Scheck würde per Nachnahme versandt, wofür einmalig eine Gebühr von 99,95 € fällig sei. Tatsächlich erhält der Rentner einen Brief per Nachnahme, der ihm aber nicht ausgehändigt werden kann, sondern in einer Filiale hinterlegt wird. Da ihm die ganze Angelegenheit nicht geheuer ist, erstatt der Senior bei der Polizei Strafanzeige und informiert sie über das Vorliegen der Nachnahme. Per Gerichtsbeschluss wird der Brief beschlagnahmt. Als er geöffnet wird, befindet sich kein Scheck darin, sondern lediglich Hinweise, wie man sich gegen Betrügereien schützen kann. Die Polizei warnt davor, die Briefe, die den Absender PER GROUP, Neuer Wall 80, 20354 Hamburg tragen, per Nachnahme anzunehmen. Es gilt als höchst unwahrscheinlich, dass sich darin der versprochene Gewinn befindet, da es auch nicht üblich ist, Gewinne gegen eine Gebühr auszuzahlen. Sollten Sie Opfer eines derartigen Betruges geworden sein, so setzen Sie sich bitte mit der Polizei in Verbindung und erstatten Sie eine Anzeige.

Der Landrat des Ennepe-Ruhr-Kreises
als Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Hauptstr. 92
58332 Schwelm
Tel.: 02336/9166-1222
Fax: 02336/9166-1299
CN-Pol: 07/454/1222
Mobil: 01525/4765005 !!! neu !!!
E-Mai: pressestelle.ennepe-ruhr-kreis@polizei.nrw.de
Original-Content von: Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: