Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis

POL-EN: Gevelsberg - Vorsicht Enkeltrickbetrüger wieder unterwegs

Gevelsberg (ots) - In den letzten Tagen erreichten Anrufe besorgter Bürger die Polizeiwache in Gevelsberg. Betagte Angehörige erhielten Anrufe von Personen, die sich als Verwandte ausgaben, die in finanzieller Not seien. Die Anrufer wurden aber immer als mutmaßliche Betrüger entlarvt und die Telefonate abgebrochen. Scheinbar versuchen wieder Betrüger mit dem so genannten "Enkeltrick" Senioren um ihr Erspartes zu bringen. Die Anrufer versuchen sich hierbei das Vertrauen, zumeist von Senioren, zu erschleichen, indem sie die Angerufenen geschickt ausfragen und sich dann als Verwandte ausgeben, die in finanzieller Not seien. Wenn der Angerufene darauf eingeht, macht der angebliche Verwandte einen Treffpunkt aus, wo ein Bekannter dann das Geld übernimmt, weil der "Enkel" verhindert sei. Die Polizei rät, nie fremden Personen Geld zu übergeben. Nach einem Gespräch sollte der vermeidliche Verwandte zurückgerufen werden, ob er gerade angerufen habe. Auch sollte man eine Vertrauensperson hinzuziehen.

Der Landrat des Ennepe-Ruhr-Kreises
als Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Hauptstr. 92
58332 Schwelm
Tel.: 02336/9166-1222
Fax: 02336/9166-1299
CN-Pol: 07/454/1222
Mobil: 0163/3166936
E-Mai: pressestelle.ennepe-ruhr-kreis@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: