Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis

POL-EN: Ennepe-Ruhr-Kreis - Die Polizei EN kontrolliert winterspezifisches Fehlverhalten der Fahrzeugführer

Ennepe-Ruhr-Kreis (ots) - Aufgrund der aktuellen Wetterlage kontrolliert die Polizei EN vermehrt winterspezifisches Fehlverhalten von Fahrzeugführern. Dazu gehört zum Beispiel die Inbetriebnahme von Fahrzeugen mit vereisten Fahrzeugscheiben, das nicht Entfernen von Schneelasten auf Autodächern und Motorhauben, oder das Laufenlassen von Motoren bei stehendem Fahrzeug, um z.B. Scheiben frei zu kratzen. Bei durchgehender Schneedecke und/oder Eisglätte/Schneematsch ist eine angemessene Winterbereifung erforderlich. Hier wird auch ohne Behinderung ein Verwarngeld von 20 € erhoben, wenn erkennbar mit Sommerbereifung gefahren wird. Ist eine Behinderung des Verkehrs (durchdrehende Reifen, Rutschen, Stehenbleiben an Steigungen) durch falsche Bereifung erkennbar, muss eine Anzeige vorgelegt werden, die mit 40 € Geldbuße und einem Punkt in Flensburg geahndet wird. Höhere Bußgelder werden erhoben, wenn es auf Grund mangelnder Ausrüstung zu Gefährdungen, und/oder Unfällen kommt. Hier kann es auch zu Haftungsproblemen mit der Kfz- Versicherung kommen. Die Polizei EN bittet die Autofahrer dringend, eine den Witterungsverhältnissen angepasste Geschwindigkeit zu wählen und nur mit winterfesten Fahrzeugen am öffentlichen Straßenverkehr teilzunehmen.

Der Landrat des Ennepe-Ruhr-Kreises
als Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Hauptstr. 92
58332 Schwelm
Tel.: 02336/9166-1222
Fax: 02336/9166-1299
CN-Pol: 07/454/1222
Mobil: 0163/3166936
E-Mai: pressestelle.ennepe-ruhr-kreis@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: