Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis

POL-EN: Gevelsberg - Brandserie

Gevelsberg (ots) - Seit Oktober 2008 fallen im Bereich der Hagener Straße zwischen Mittelstraße und Eichholzstraße und in den angrenzenden Straßen zahlreiche kleinere Brände auf. Überwiegend wurden Müllsäcke, Müllcontainer oder andere Müllbehältnisse angezündet. Bei den bislang über 40 Fällen wurden Personen bislang nicht gefährdet. Aufgrund der Häufungen wurde der Bereich von der Polizei verstärkt bestreift und der Wachdienst in Gevelsberg erhöht. Aufgrund der Ermittlungen konnten im Dezember zunächst zwei Tatver-dächtige aus Gevelsberg als mögliche Verursacher ermittelt werden, ohne dass ein konkreter Tatnachweis gelang. Daraufhin wurde der Tatortbereich im Zeitraum von 3 Wochen durch starke Kräfte aller Dienststellen der Kreispolizeibehörde observiert. Dabei wurde ein 35-jähriger Tatverdächtiger aus Gevelsberg auf frischer Tat angetroffen. Ein Haftbefehl konnte nicht erwirkt werden. Da sich der Tatverdacht der Sachbeschädigungen durch Inbrandsetzen auf diesen Gevelsberger erhärtet hat, dauern die polizeilichen Maßnahmen an. Für ihn wurde ein Aufenthaltsbetretungsverbot nach Polizeirecht ausgesprochen. Dieses zugestellte Verbot wird auch regelmäßig kontrolliert. Gegen den Verdächtigen wurden bereits weitere Maßnahmen, wie z.B. die Ingewahrsamnahme umgesetzt. Die Polizei ist weiterhin verstärkt im Einsatz. Die Ordnungsbehörde der Stadt Gevelsberg wurde informiert und beteiligt sich ebenfalls an der Lösung des Problems. Die Polizei nimmt sachdienliche Hinweise entgegen unter der Telefonnummer 02332-91665000 oder 02336-91669101.

Landrat des Ennepe-Ruhr-Kreises
als Kreispolizeibehörde
-Abt. VL 2-
Hauptstr. 92
58332 Schwelm
Tel.: 02336/9166-1200
Fax: 02336/9166-1299
CN-Pol: 07/454/1200
E-mail: rainer.gieseker@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: