Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis

POL-EN: Ennepe-Ruhr-Kreis - Vorsicht manipulierte Geldautomaten

Ennepe-Ruhr-Kreis (ots) - In den zurückliegenden Wochen vom 14.06. bis zum 29.06. ist es offensichtlich an Geldautomaten in Schwelm, Ennepetal und Gevelsberg zu Manipulationen gekommen. Es wurden Kontodaten und die PIN ausgespäht und anschließend an Geldautomaten in Holland und Italien die Konten geplündert. Bei Geldabhebungen an unterschiedlichen Orten in Italien sind bisher sieben Fälle mit einem Schaden von insgesamt 22.000,-Euro bekannt. Die Polizei warnt alle Bürger eindringlich folgende Verhaltenshinweise zu beachten: - Achten Sie auf verdächtige Personen oder Fahrzeuge - Achten Sie auf technische Veränderungen an der Eingangstür, am Gerät und im Raum Vorsicht Kamera! - Melden Sie Auffälligkeiten sofort in der Bank oder bei der Polizei - Lassen Sie niemanden zusehen- insbesondere bei der PIN-Eingabe - Decken Sie das Tastenfeld immer ab, auch wenn Sie allein im Raum sind und nichts auffällig scheint - Bitten Sie andere Personen Abstand zu wahren - Überprüfen Sie zeitnah und regelmäßig Ihre Konto-Auszüge - Im Zweifelsfall lassen Sie Ihr Konto sperren Zentraler Sperrnotruf: 116 116

Der Landrat des Ennepe-Ruhr-Kreises
als Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Hauptstr. 92
58332 Schwelm
Tel.: 02336/9166-1222
Fax: 02336/9166-1299
CN-Pol: 07/454/1222
Mobil: 0163/3166936
E-Mai: pressestelle@kpb-schwelm.de



Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: