Landesfeuerwehrverband Schleswig-Holstein

FW-LFVSH: Abwärtstrend der Mitgliederzahlen in den Einsatzabteilungen wurde gebremst

    Kiel (ots) - Einladung an die Medien

    Kiel, 22. April 2009,  Nr. 22

    Landesfeuerwehrversammlung am 25. April 2009 in Oldenburg

    Sehr geehrte Damen und Herren. Knapp 153000 Einsatzanforderungen (Vorjahr 139019), davon 7296 (7102) Brandeinsätze, gab es 2008 für die schleswig-holsteinischen Feuerwehren. Eine positive Bilanz wird zur landesweiten Werbe- und Imagekampagne zur Mitgliederwerbung für die Jugendfeuerwehren und Freiwilligen Feuerwehren gezogen. Durch die so genannten "Mitmachtage" gelang es, die Mitgliederzahlen zu halten und teilweise zu steigern. Die aktuelle Statistik lässt den vorsichtigen Schluss zu, dass nicht zuletzt dadurch der Abwärtstrend der Mitgliederzahlen in den Einsatzabteilungen zumindest gebremst wurde.

    Landesbrandmeister Detlef Radtke aus Lübeck, Vorsitzender des Landesfeuerwehrverbandes Schleswig-Holstein (LFVSH), möchte Ihnen seinen detaillierten Bericht zur Personalentwicklung sowie zum Einsatzaufkommen vorlegen am Sonnabend, 25. April 2009, um 09.30 Uhr im Schützenhorf, Göhler Straße 52, 23758 Oldenburg, Kreis Ostholstein

    Innenminister Lothar Hay wird an der Veranstaltung teilnehmen und zu den rund 180 Delegierten aus 1403 Feuerwehren und Gästen sprechen.

    Hinweis für die Redaktionen Parallel zur Versammlung findet ein öffentlicher Sicherheits- und Mitmachtag der Freiwilligen Feuerwehr Oldenburg und weiterer Partner, in unmittelbarer Nähe des Schützenhofes statt.

    Bei Interesse an Fotomaterial einer aktiven Einsatzgruppe steht die Freiwillige Feuerwehr Oldenburg mit entsprechendem Personal und Einsatzgerätschaften zur Verfügung.

    Wünschen Sie ein Interview mit Landesbrandmeister Radtke oder Innenminister Hay, so bitten wir um Ihren Rückruf.

    Eine Informationsmappe mit Daten und Fakten zum Einsatzgeschehen der Feuerwehren im Jahre 2008 liegt am Veranstaltungstag für Sie bereit.

    Werner Stöwer, Telefon  0431-603 2109 oder 0177-2245444

Rückfragen bitte an:

Landesfeuerwehrverband Schleswig-Holstein
Pressestelle
Werner Stöwer
Telefon: 0431 - 603 2109
Fax: 0431 - 603 2119
E-Mail: stoewer@lfv-sh.de
http://www.lfv-sh.de

Original-Content von: Landesfeuerwehrverband Schleswig-Holstein, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Landesfeuerwehrverband Schleswig-Holstein

Das könnte Sie auch interessieren: