Landesfeuerwehrverband Schleswig-Holstein

FW-LFVSH: Arbeitsminister Uwe Döring holt Feuerwehr und Unternehmer an einen runden Tisch

- Arbeitsminister Uwe Döring spricht zu mehreren tausend Jugendfeuerwehrleuten im Hansa-Park. Foto: Bauer/LFV

    Kiel (ots) - Über 4400 Jugendfeuerwehrleute im HANSA-PARK

    Kiel / Sierksdorf. Es war ein beeindruckendes Bild am vergangenen Samstag (6. Oktober): Über 4400 Mitglieder der Jugendfeuerwehren kamen zu einem actionreichen Tag in den Hansapark nach Sierksdorf an der Ostsee. Der 2. Aktionstag der Jugendfeuerwehren im einzigen Freizeitpark am Meer hatte aber auch einen ernsten Hintergrund: Immer stärker ist in den Feuerwehren die Problematik zu spüren, dass das Engagement in einer Feuerwehr nicht selten als arbeitgeberfeindlich angesehen wird und die Einsatzbereitschaft einer örtlichen Feuerwehr darunter leidet. Zudem gibt es viele Jugendliche in den Jugendfeuerwehren, die auf der Suche nach Ausbildungsplätzen sind.

    Die schleswig-holsteinischen Jugendfeuerwehren im Landesfeuerwehrverband Schleswig-Holstein haben daher erstmals "jugendfeuerwehrfreundliche Ausbildungsbetriebe" ausgezeichnet. Betriebe nämlich, die bei der Wahl ihrer Auszubildenden zunächst auf die Mitglieder der Jugendfeuerwehren zurückgreifen. Denn diese bringen wertvolle Voraussetzungen mit, die auch in Betrieben unerlässlich sind: u.a. Team- und Lernfähigkeit, soziale Kompetenz und technisches Verständnis.

    Die Ehrung nahm der Minister für Justiz, Arbeit und Europa des Landes Schleswig-Holstein, Uwe Döring, vor. "Es ist schwer für Betriebe, stets die richtigen Auszubildenden zu bekommen", sagte der Minister. "Jugendfeuerwehrangehörige haben aber eine gute Einstellung zur Arbeit, zu Pflichten und sind verlässlich - Attribute, die leider heutzutage nicht immer auf Jugendliche zutreffen". Minister Döring gratulierte dem Verband zu der Initiative und sagte weitere Unterstützung zu.

    "Um deutlich zu machen, dass Feuerwehrleute wertvolle   Arbeitnehmer und auch gute Auszubildende sind, müssen wir weiter deutlich machen, dass es sich hier um ein High-Tech-Hobby handelt, dass ehrenamtlich gemacht wird. Ansonsten müsste es bezahlt werden - und das ist für keine Kommune finanzierbar", so Döring.

    Er lud den Landesfeuerwehrverband ein, zusammen an einem "runden Tisch" mit dem Arbeitgeberverband und den kommunalen Spitzenverbänden Ideen zu entwickeln, um den Feuerwehrleuten ein höheres Ansehen im Lande zukommen zu lassen und das Ehrenamt dadurch besser umsetzen zu können. Döring fand natürlich offene Ohren bei der Interessenvertretung der Feuerwehren, die alsbald Terminvorschläge machen wird.

    Auf der "Plaza del Mar" im Hansa-Park nahm Uwe Döring dann vor einigen tausend Jugendlichen die Ehrung vor und überreichte die Plaketten "Ausgezeichneter Ausbildungsbetrieb" an die Firmen - BMW-Vertretung Karl Raudzus GmbH & Co. KG, Husum. Der Betrieb beschäftigt 54 Mitarbeiter, darunter elf Auszubildende. Von denen versehen 5 Dienst in einer Jugendfeuerwehr und werden entsprechend gefördert. - EDEKA-aktiv Markt Volker Klein, Wedel. Der Betrieb beschäftigt drei Jugendfeuerwehrangehörige, zwei davon als Azubis.

    Die Auszeichnung "jugendfeuerwehrfreundlicher Ausbildungsbetrieb" soll auch weiterhin vergeben werden. Der 3. Jugendfeuerwehr-Aktionstag im Hansa-Park findet am 27. September 2008 statt.

    Fotos:

    - Arbeitsminister Uwe Döring spricht zu mehreren tausend Jugendfeuerwehrleuten im Hansa-Park. Foto: Bauer/LFV - Erstmals wurde die Plakette "Jugendfeuerwehrfreundlichster Ausbildungsbetrieb" vergeben. Arbeitsminister Uwe Döring, Volker Klein, Landes-Jugendfeuerwehrwart Hauke Ohland, Rauke Raudzus. Foto: Bauer/LFV


ots Originaltext: Landesfeuerwehrverband Schleswig-Holstein
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=12

Rückfragen bitte an:

Landesfeuerwehrverband Schleswig-Holstein
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Werner Stöwer
Telefon: 0431 - 603 2109
Fax: 0431 - 603 2119
E-Mail: stoewer@lfv-sh.de
http://www.lfv-sh.de

Original-Content von: Landesfeuerwehrverband Schleswig-Holstein, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Landesfeuerwehrverband Schleswig-Holstein

Das könnte Sie auch interessieren: