Polizeiinspektion Göttingen

POL-GÖ: (488/2017) Schwerer Lkw-Unfall auf der BAB 7 bei Göttingen - Nachtragsmeldung

Göttingen (ots) - Göttingen, BAB 7, ca. KM 265,2, Fahrtrichtung Süd, Gemarkung Elliehausen

Göttingen (me) - Ein 57-jähriger Lkw-Fahrer aus dem Emsland befuhr mit seinem Sattelzug den mittleren Fahrstreifen und überholte einen anderen Lkw. Beim Fahrstreifenwechsel auf den Hauptfahrstreifen übersah er ein dort bereits entstandenes Stauende. Dabei fuhr er ungebremst auf ein stehendes Wohnmobil auf, welches dadurch in die Außenschutzplanke geschleudert und total zerstört wurde. Anschließend fur der Sattelzug noch auf einen weiteren Lkw auf. Die 34-jährige Fahrerin des Wohnmobils wurde eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr befreit werden. Sie und ihr 37-jähriger Mitfahrer stammen aus Hessen. Sie wurden schwer verletzt Göttinger Krankenhäusern zugeführt. Auch der Verursacher und ein 59-jähriger weiterer Lkw-Fahrer wurden schwer verletzt in Krankenhäuser verbracht. Der Gesamtschaden wird auf ca. 100.000 Euro geschätzt. Die BAB 7 musste in Fahrtrichtung Süd für die Dauer von 4 Stunden voll gesperrt werden. Der dadurch entstandene Stau hatte in der Spitze eine Länge von bis zu 11 Kilometern.

Rückfragen bitte an:
Polizeiinspektion Göttingen
Einsatz- und Streifendienst I
Groner Landstraße 51
37081 Göttingen
Telefon: 0551/491-2117

eingestellt für die
Polizeiinspektion Göttingen
Otto-Hahn-Straße 2
37077 Göttingen
Telefon: 0551/491-2017
E-Mail: pressestelle@pi-goe.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-goe.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Göttingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Göttingen

Das könnte Sie auch interessieren: