THW Landesverband Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein

THW-HH MV SH: 16. THW-Bundesjugendlager - In Neumünster werden 4.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer erwartet

Logo der THW-Jugend

Ein Dokument

Neumünster / Kiel (ots) - Neumünster. Zum 16. Bundesjugendlager haben sich 260 THW-Jugendgruppen aus ganz Deutschland angemeldet. Rund 4.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden vom 3. bis 10. August auf dem Holstenhallengelände erwartet. In Zusammenarbeit von THW-Jugend, THW-Helfervereinigung und der Bundesanstalt THW wird alle zwei Jahre das bundesweit zentrale Ereignis für die THW-Jugendlichen durchgeführt. Höhepunkt der Veranstaltung wird der am 6. August stattfindende Bundeswettkampf von 15 Siegern der Landeswettkämpfe sein, der auf dem Sportgelände der Gemeinschaftsschule NMS-Brachenfeld stattfinden wird. Schirmherr des 16. Bundesjugendlagers ist der Ministerpräsident für Schleswig-Holstein, Torsten Albig, der auch die Eröffnung des Lagers am 3. August vornehmen wird. Schirmherr des Bundeswettkampfes ist der Innenminister des Bundes Dr. Thomas de Maizière. Die Teilnehmerzahl der Jugendlichen fällt etwas geringer aus als beim 15. Bundesjugendlager 2014 in Mönchengladbach, dies liegt daran, dass für die Bundesländer Bremen, Sachsen und insbesondere Niedersachsen bereits wieder die Schule begonnen hat. Etliche Jugendliche aus diesen Bundesländern werden allerdings als sogenannte "Kurzbucher" zum Wettkampfwochenende erwartet.

Nicht nur das Holstenhallengelände wird für eine Woche zum neuen blauen Stadtteil Neumünsters. Für die THW-Jugendlichen ist ein buntes abwechslungsreiches Programm aus Workshops, Besichtigungen, Ausflügen in Neumünster und Umgebung und im gesamten Schleswig-Holstein zwischen Nord- und Ostsee sowie in der Hansestadt Hamburg geplant. Abendprogramme in den Holstenhallen mit junger Musik aus der Region, Kino in der Viehauktionshalle, Mitmachshows sorgen am Tagesende für viel Kurzweil.

Für den THW-Landesverband stellt dieses Bundesjugendlager auch eine Großeinsatzübung dar. Aus verschiedenen Großeinsätzen insbesondere anlässlich der Elbefluten 2002 und 2013 haben die beiden Landesverbände HH, MV, SH sowie Bremen, Niedersachsen in den vergangenen Jahren das Konzept BR 500 entwickelt. BR steht hier für Bereitstellungsraum. (Einsatzortnah kann hier für einen längeren Zeitraum eine größere Helferzahl untergebracht und umfassend versorgt werden. 500 steht hier für eine ungefähre Mindestzahl der Helferstärke). Mit dem Bundesjugendlagerlogo, das zum Wochenende vorgestellt wurde bekommt das 16. Bundesjugendlager auch sein unverwechselbares Ikon. Mit dem jetzt von der Bundesjugend herausgegeben Logo für das Bundesjugendlager soll versucht werden, für alle Bundesjugendlager in diesem Jahr und alle weiteren in der Zukunft anhand einer einheitlichen Ikonographie eine systematische Wiedererkennbarkeit herzustellen. Das Emblem der THW-Jugend in der Mitte ist dabei die feste Konstante. Das rechte Symbol stellt ein Zelt dar und steht für den Bereich "Aktive Freizeit", eine der fünf Säulen der Jugendarbeit der THW-Jugend. Das linke Ikon steht für den Ort, wo das Ereignis stattfindet. Für das 16. Bundesjugendlager im August in Neumünster ist das der Wasserturm. Als markantes historisches Bauwerk im Norden Neumünsters, 1,5 km südöstlich des Lagerstandortes Holstenhalle wurde der 1900 erbaute Wasserturm in der Christianstraße gewählt. Ganz in weiß und 48 m hoch ist er als Druckausgleichbehälter und Löschwasserreservoir heute noch in Betrieb. Im Kopf des Turms fassen die Tanks 950 Kubikmeter Wasser. Seit fast 6 Jahren ist er aufgrund seiner weißen Grundfläche auch Projektionsfläche für ein nächtliches Kunstobjekt: Im November 2010 wurde das Lichtkunstwerk KELVIN des Hamburger Künstlers Till Nowak am Wasserturm Neumünster eröffnet. Es besteht aus einer LED-Beleuchtung, deren Farbe sich abhängig von der aktuellen Außentemperatur verändert. Bei kalten Temperaturen färbt sich das Licht in gelben bis roten Farbtönen, bei warmen Temperaturen in violetten bis blauen Farbtönen. Zusätzlich projizieren vier Projektoren eine statische Liniengrafik auf den Turm, die als "Mapped Projection" auf die Architektur des Turmes abgestimmt ist. Die Lichtinstallation ist permanent und jede Nacht von Sonnenuntergang bis Sonnenaufgang zu sehen. (3.600 Zeichen)

Rückfragen bitte an:

THW Landesverband Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein
Claus Döpper
Telefon: 0431 / 57933-12
E-Mail: claus.doepper@thw.de
www.lv-hhmvsh.thw.de

Original-Content von: THW Landesverband Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
4 Dateien

Weitere Meldungen: THW Landesverband Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein

Das könnte Sie auch interessieren: