Wiesbaden (KvD) - Polizeipräsidium Westhessen

POL-WI-KvD: Versuchtes Tötungsdelikt durch Messerstich in Hals und Rücken Ort: Wiesbaden-Klarenthal vor Gemeinschaftszentrum Zeit: Sonntag, der 14.01.07 gg. 18:45 Uhr

    Wiesbaden (ots) - Schwer verletzt wurde am Sonntag Abend ein 24-Jähriger aus Taunusstein, der nach dem Besuch eines Hallenfußballturniers mit Freunden im Bereich des Klarenthaler Gemeinschaftszentrums unterwegs war. Der Taunussteiner war urplötzlich von hinten von einem 22-jährigen , in Klarenthal lebenden Marrokaner mit einem Messerstich in Hals und Rücken niedergestochen und schwer verletzt worden. Die drei Begleiter des Geschädigten hatten den Schwerverletzten anschließend sofort in die nahegelegenen Horst-Schmidt-Kliniken gefahren, wo der Taunussteiner sofort operiert wurde. Derzeit besteht keine Lebensgefahr mehr. Der 22-jährige Marrokaner konnte später in seiner Wohnung durch Zivilkräfte der wiesbadener Polizei festgenommen werden. Hintergründe für die Tat sind derzeit noch unklar. Das zuständiges Kommissariat hat die Ermittlungen übernommen. Der vermeintliche Täter soll am 15.01.2007 dem Haftrichter vorgeführt werden.

    Konhäuser, PHK & KvD


ots Originaltext: Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden (KvD)
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=11815

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen
Polizeidirektion Wiesbaden
Kommissar vom Dienst

Telefon: (0611) 345-2142
E-Mail: KvD.Wiesbaden.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Wiesbaden (KvD) - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wiesbaden (KvD) - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: