Wiesbaden (KvD) - Polizeipräsidium Westhessen

POL-WI-KvD: Pressemeldung der PD Wiesbaden vom 30.03.2013 Verfolgungsfahrt mit Verkehrsunfallflucht

Wiesbaden (ots) - Verfolgungsfahrt mit Verkehrsunfallflucht - Zeugensuche

Tatort: Mainz-Kastel, Boelckestraße - BAB 671 - Hochheim - Ginsheim-Gustavsburg - K460 - L 3040

Tatzeit: Samstag, 30.03.2013, 10.33 - 10.42 Uhr

Ein silberner Audi A 4 Avant fiel wegen unsicherer Fahrweise am Samstag, dem 30.03.2013 gegen 10.30 Uhr in der Boelckestraße in Mainz-Kastel einer Polizeistreife auf und sollte kontrolliert werden. Doch der Fahrer gab unvermittelt Gas und flüchtete mit hoher Geschwindigkeit sowie verkehrsgefährdender Fahrweise über die BAB 671 an Hochheim vorbei bis nach Ginsheim-Gustavsburg. Als ihn dort eine geschlossene Bahnschranke stoppte, wendete er unvermittelt, rammte ein Polizeifahrzeug und flüchtete im dortigen Industriegebiet. Eine Absuche durch mehrere Funkwagen und der Einsatz eines Polizeihubschraubers führte nicht zum Auffinden des flüchtigen Fahrzeugs. Am Polizeifahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von 2000,- Euro. Der flüchtende Audi wurde an der Fahrertür beschädigt. Die Ermittlungen zum Fahrzeugführer dauern derzeit an.

Verkehrsteilnehmer, die durch die Fahrweise des flüchtenden Fahrzeugs beeinträchtigt oder gefährdet wurden, werden gebeten, sich mit der Polizei unter der Telefonnummer 0611-3450 in Verbindung zu setzen.

gefertigt: Klein, PHK und KvD

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen
Polizeidirektion Wiesbaden
Kommissar vom Dienst

Telefon: (0611) 345-2142
E-Mail: KvD.Wiesbaden.ppwh@polizei.hessen.de
Original-Content von: Wiesbaden (KvD) - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wiesbaden (KvD) - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: