Wiesbaden (KvD) - Polizeipräsidium Westhessen

POL-WI-KvD: Pressemeldung der PD Wiesbaden vom Wochenende 6./7.12.2008

Wiesbaden (ots) - Rentner durch dreisten Trickdieb um 8000 Euro "erleichtert" Ort: Wiesbaden-Dotzheim, August-Bebel-Str. Zeit: Freitag, 05.12.2008 gg 11:30 Uhr Opfer eines dreisten Trickdiebes wurde am Freitag ein 85-jähriger Rentner aus Wiesbaden, nachdem er 8000.- Euro seiner ausgezahlten Lebensversicherung abgehoben hatte. Bei der Abhebung wurde der Rentner offensichtlich von dem späteren Täter beobachtet. Denn kaum hatte der Rentner seine Wohnung in der August-Bebel-Strasse in Dotzheim erreicht, klingelte es schon bei ihm an der Wohnungstür. Als er arglos die Wohnungstür öffnete stand ein ca. 40-50 Jahre alter Mann vor ihm und sprach ihn mit einer für den Rentner unverständlichen Sprache an. Dabei fuchtelte er mit einem Zettel vor dem Gesicht des Rentnmers herum. Gleichzeitig drängte der Täter den Rentner zurück in die Wohnung. Als der 85-Jährige laut wurde und den Mann zum Verlassen der Wohnung aufforderte, entfernte sich der Täter. Später stellte der Rentner das Fehlen der 8000.- Euro aus seinem Mantel fest. Beschreibung des Täters: Ca. 40-50 Jahre alt, braune Haare, korpulenter Körperbau, ca. 175-180 cm groß, gepflegte Erscheinung, vermulich Ausländer. Täterhinweise an die Polizei Wiesbaden, Tel. 0611- 3450. ------------------------------------------------------------------- Wohnungseinbruch, Täter erbeuten Schmuck im Wert von ca. 20.000.- Euro Ort: Wiesbaden, Hildastrasse Zeit: 07.12.2008 gg. 00:30 Uhr unbekannte Täter drangen in ein freistehendes Einfamilienhaus in der Hildastr. ein, indem sie ein Treppenhausfenster aufhebelten. Zur Einbruchszeit waren die Hauseigentümer nicht zu Hause. Diese stellten den Einbruch erst gegen 00:30 Uhr beim Nachhausekommen fest. Die Täter hatten alle Schränke durchwühlt. Dabei fielen ihnen Schmuckstücke im Wert von ca. 20.000.- Euro in die Hände. Auch den Flatscreenfernseher des Hauses hatten die Täter schon zum Abtransport bereitgestellt, wurden aber dann scheinbar durch die nach Hause kommenden Hauseigentümer gestört. -------------------------------------------------------------------- Täterfestnahmen nach Einbruch in ein Kfz. Ort: Wiesbaden, Rüdesheimer Str. Zeit: 04.12.2008, gg. 21:50 Uhr Durch Zeugen, die auf dem Nachhauseweg den Aufbruch eines PKW in der Rüdesheimer Str. beobachteten und geistesgegemwärtig die Polizei sofort benachrichtigten, konnte ein PKW-Aufbrecher nebst Komplizin dingfest gemacht werden. Ein aus dem ehemaligen Jugoslawien stammender, drogenabhängiger, 31-jähriger Mann, war zusammen mit einer ebenfalls drogenabhängigen 22-jährigen Wiesbadenerin im Rheingauviertel unterwegs um Navigationsgeräte, die sich schnell zu Geld machen lassen, aus PKWs zu stehlen. Nach dem Aufbruch des PKW in der Rüdesheimer Str., bei dem das Duo beobachtet wurde, wurden beide festgenommen. Während die Komplizin nach Abschluß der polizeilichen Maßnahmen nach Hause entlassen wurde, muß sich der Mann nun mit einer engen Zelle begnügen. Neben dem nachgewiesenen PKW-Aufbruch, bestehen gegen den Mann bereits zwei Haftbefehle, die er nun zu verbüßen hat. Konhäuser, PHK & KvD Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westhessen Polizeidirektion Wiesbaden Kommissar vom Dienst Telefon: (0611) 345-2142 E-Mail: KvD.Wiesbaden.ppwh@polizei.hessen.de Original-Content von: Wiesbaden (KvD) - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wiesbaden (KvD) - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: