Wiesbaden (KvD) - Polizeipräsidium Westhessen

POL-WI-KvD: Dreister PKW-Aufbrecher, dümmer als die Polizei erlaubt !

    Wiesbaden (ots) - Für einen 45-jährigen, drogenabhängigen PKW-Aufbrecher wurde eine vermeintlich "gute Tat" zum Verhängniß. Der Mann hatte am Abend des 09.10.2008 gegen 22:15 Uhr in der wiesbadener Sonnenbergerstrasse einen PKW aufgebrochen und aus dem Fahrzeug eine Damengeldbörse, sowie ein Navigationsgerät entwendet.

    Beim Aufbruch des PKW wurde der Täter von zwei Zeugen beobachtet, die das 1. Polizeirevier aufsuchten um eine genaue Täterbeschreibung abzugeben.

    Noch während der Zeugenvernehmung erschien der "Aufbrecher" ebenfalls auf dem Revier und gab vor, eine Damengeldbörse (ohne Geld) in einem Gebüsch gefunden zu haben, um scheinbar zusätzlich "Finderlohn" abzukassieren. Die beiden noch anwesenden Tatzeugen erkannten in dem Mann sofort den PKW-Aufbrecher. Der Mann wurde daraufhin vorläufig festgenommen. Bei seiner Durchsuchung konnten die entwendeten Gegenstände bei ihm aufgefunden werden. Statt des erhofften "Finderlohnes" winkte ihm eine Nacht in der Zelle. Der Mann soll am heutigen Freitag auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Wiesbaden dem Haftrichter vorgeführt werden.

    Konhäuser, PHK & KvD


ots Originaltext: Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden (KvD)
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=11815

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen
Polizeidirektion Wiesbaden
Kommissar vom Dienst

Telefon: (0611) 345-2142
E-Mail: KvD.Wiesbaden.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Wiesbaden (KvD) - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wiesbaden (KvD) - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: