Wiesbaden (KvD) - Polizeipräsidium Westhessen

POL-WI-KvD: Betrunkener mit erheblichen Schnittverletzungen/Zeugen gesucht

    Wiesbaden (ots) - Tatort : Wiesbaden, Bahnhofstraße, Reisingeranlagen Tatzeit: 12.07.2008, gg. 01:50 Uhr

    Nachdem eine Krankenwagenbesatzung den Auftrag erhalten hatte sich um eine hilflose Person in der Bahnhofstraße zu kümmern, wurden sie dort von einem Passanten auf eine andere Person aufmerksam gemacht, die in den Reisingeranlagen verletzt in einer Blutlache liegen würde. Die hilflose Person konnte nach kurzer Versorgung ihren Weg fortsetzen und die Besatzung fand nach Absuche des Parkes in dem hinteren einer blutverschmierten Parkbank liegenbd die beschriebene verletzte Person. Der offensichtlich Betrunkene, eine spätere Untersuchung ergab 3,9 Promille, hatte eine Schnittverletzung, ausgehend vom Ohrläppchen bis zur Schläfe (10 - 12 cm) in der linken Gesichtshälfte einhergehend mit erheblichem Blutverlust. Nach ärztlicher Versorgung vor Ort wurde der Verletzte in die Dr.-Horst-Schmidt-Kliniken eingeliefert und weiterbehandelt. Hier konnte man feststellen, dass die Verletzungen nach der Erstversorgung sich nicht lebensbedrohend darstellten, eine stationäre Aufnahme jedoch wegen des Alkoholmißbrauches notwendig war. Von dem 39-jährigen Wiesbadener war nur in Erfahrung zu bringen, dass er nach dem Konsum von erheblichen Mengen Schnaps in den Reisingeranlagen auf einer Bank eingeschlafen war und im Krankenhaus wieder aufwachte. Über die Tat selbst ist somit nichts bekannt.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden (KvD)
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=11815

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen
Polizeidirektion Wiesbaden
Kommissar vom Dienst

Telefon: (0611) 345-2142
E-Mail: KvD.Wiesbaden.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Wiesbaden (KvD) - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wiesbaden (KvD) - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: