Polizeipräsidium Koblenz

POL-PPKO: Gegen Bahnschranke gefahren

POL-PPKO: Gegen Bahnschranke gefahren
Beschädigte Schranke

Koblenz (ots) - Ein Schaden von mehr als 6.000 Euro entstand am gestrigen Nachmittag bei einem Unfall, der sich in der Hans-Böckler-Straße ereignete. Über Notruf wurde der Polizei um 15.20 Uhr mitgeteilt, dass soeben ein Auto gegen eine dortige Bahnschranke der Stadtwerke Koblenz gefahren sei.

Als die Beamten am Unfallort eintrafen, konnte zwar der Schaden an der Schranke festgestellt werden, allerdings war kein Pkw mehr anzutreffen. Ein Zettel wurde der Polizei übergeben, auf dem durch einen Zeugen das Kennzeichen des Unfallfahrzeugs stand.

Noch während der Unfallaufnahme kam eine 49-jährige Frau mit einem Pkw angefahren, auf dem das notierte Kennzeichen angebracht war.

Von den Beamten angesprochen berichtete sie, dass sie kurz zuvor mit ihrem Hyundai gegen die sich schließende Schrank gefahren sei. Das Schließen habe sie zu spät wahrgenommen, zwar noch eine Vollbremsung gemacht, aber nicht verhindern können, dass es zu einer Berührung zwischen der Windschutzscheibe des Autos und der Schranke kam. Die Bahnschranke wurde verbogen, die Windschutzscheibe des Hyundai brach.

Die Frau gab an, dass sie sich, nachdem sie den Unfall bemerkte, zu keiner Zeit vor einer Schadensregulierung entziehen wollte, aber aufgrund der für sie ungewohnten Situation einen Unfall verursacht zu haben, zunächst Ihren Mann zur Unterstützung abholte.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Koblenz

Telefon: 0261-103-2014
E-Mail: ppkoblenz.presse@polizei.rlp.de
http://s.rlp.de/qSO

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.
Original-Content von: Polizeipräsidium Koblenz, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Koblenz

Das könnte Sie auch interessieren: