Polizeipräsidium Koblenz

POL-PPKO: Vor Polizeikontrolle geflüchtet - Metalltor umgefahren - steckengeblieben...

Koblenz (ots) - ... so lautete die Bilanz einer nächtlichen Streifenfahrt.

Beamte der Koblenzer Polizei wollten in der Nacht zum heutigen Mittwoch (19.10.2016) gegen 3.20 Uhr einen Opel-Fahrer in Frank-Weis-Straße kontrollieren. Als die Streifenwagenbesatzung sowohl das Signal "Stopp Polizei" als auch das Blaulicht einschaltete, machte der Autofahrer zunächst den Eindruck seinen Pkw anzuhalten, gab aber dann unvermittelt Gas und bog nach rechts in die Bardelebenstraße ab.

Nochmals erhöhte er seine Geschwindigkeit und fuhr, ohne zu bremsen über die Kreuzung zur Lindenstraße in Richtung Hoevelstraße. In einer dortigen Kurve wollte der Mann weiter in die Behringstraße abbiegen, schaffte es aufgrund der hohen Geschwindigkeit nicht und fuhr geradeaus durch ein dortiges geschlossenes Metalltor in einen Schotterweg.

Dort endete seine Flucht, denn der Opel fuhr sich fest.

Die Beamten kontrollierten die beiden aus dem Rheingau-Taunus-Kreis stammenden Insassen. Beide sagten, dass sie im Laufe des Abends Alkohol getrunken hätten.

Auch gab der Autofahrer zu, nachdem Drogen in seinem Fahrzeug gefunden wurden, dass er diese am Tag zuvor konsumierte. Ein Alkotest bei dem 28-jährigen Fahrer ergab einen Wert von mehr als 0,3 Promille.

Führerschein und Fahrzeugschlüssel des Mannes wurden sichergestellt. Anzeigen wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Besitz von Betäubungsmittel wurden, ebenso wie die Unfallanzeige, aufgenommen.

Am Metalltor und auch am Pkw entstand Sachschaden. Dieser wird auf rund 2.000 Euro geschätzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Koblenz

Telefon: 0261-103-2014
E-Mail: ppkoblenz.presse@polizei.rlp.de
http://s.rlp.de/qSO

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.
Original-Content von: Polizeipräsidium Koblenz, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Koblenz

Das könnte Sie auch interessieren: