Polizeipräsidium Koblenz

POL-PPKO: Pressemeldung

Koblenz (ots) - Streitigkeiten in einem Mehrfamilienhaus Am Freitagnachmittag kam es zu heftigen Streitigkeiten in einem Mehrfamilienhaus in der Schanzenpforte in Koblenz, die in einer handfesten Schlägerei endete. Auslöser des Streites dürfte zunächst ein Missverständnis gewesen sein. Ein 22-jähriger Koblenzer wollte in dem Haus einen Bekannten besuchen und klingelte an seiner Wohnungstüre. Nachdem ihm nicht geöffnet wurde, klingelte er an zwei weiteren Wohnungen, um Einlass in das Haus zu bekommen. Über diesen Umstand ärgerten sich die beiden anderem Hausbewohner, eine 42-jährige Frau und ein 42-jähriger Mann, derart, dass sie mit dem 22-jährigen in Streit gerieten. Schlussendlich gingen die Beteiligten mit Besen und Eimern aufeinander los, wodurch zumindest zwei Beteiligte nicht unerheblich verletzt wurden und in Koblenzer Krankenhäuser eingeliefert werden mussten. Zwei Beteiligten wurde aufgrund des Alkoholisierungsgrades eine Blutprobe entnommen.

Einbruchdiebstähle In der Nacht zum Freitag brachen unbekannte Täter einen Baucontainer in der Straße -In den Weniken- in Koblenz auf, und entwendeten diverse Maschinen.

Ebenfalls in der Nacht zu Samstag brachen unbekannte Täter Bautüren an einer Baustelle in der Fischelstraße auf und entwendeten diverse Baumaschinen.

In der Zeit zwischen Freitagmittag und Samstagmittag drangen unbekannte Täter in die Goethe-Realschule im Brenderweg in Koblenz ein, nachdem sie zuvor mit einem Stein die Scheibe eines Fensters zerschlagen hatten. In der Schule gelang den Tätern nicht, in den Verwaltungsraum einzudringen, so dass sie unter Mitnahme mehrerer Notebooks den Tatort verließen.

Verkehrsunfall unter Alkoholeinwirkung In der Nacht zum Samstag, gegen Mitternacht, befuhr ein 21-jähriger Pkw-Fahrer aus Neuwied die Straße -Danziger Freiheit- in Koblenz. Vermutlich aufgrund nichtange-passter Geschwindigkeit verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und kollidierte mit einem entgegenkommenden Pkw aus Köln. An beiden Pkw entstand erheblicher Sachschaden. Bei der Unfallaufnahme stellten die eingesetzten Polizeibeamten fest, dass der 21-jährige erheblich unter Alkoholeinfluss stand. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen, der Führerschein sichergestellt. Da der Mann während der Fahrt den Sicherheitsgurt nicht angelegt hatte, prallte er bei der Kollision mit dem Kopf gegen die Frontscheibe des Pkw und verletzte sich leicht.

Verkehrsunfälle mit Personenschaden Beim Überqueren einer Kreuzung im Bereich der Kilianstraße/Maximinstraße übersah am Samstagnachmittag eine 55-jährige Pkw-Fahrerin aus Nauort den bevorrechtigten Pkw eines 30-jährigen Fahrers aus Koblenz. Beide Unfallbeteiligte wurden leicht verletzt.

Am frühen Samstagabend kam es zu einem Auffahrunfall in der Aachener Straße in Koblenz, bei dem sich der 19-jährige Unfallverursacher aus Kaltenengers leicht ver-letzte.

Führen eines Pkw unter Drogeneinfluss In der Nacht zum Sonntag fiel ein 22-jähriger Mann aus Koblenz einer Streifenbesat-zung der Polizei mit seinem Pkw in der Weißer Gasse in Koblenz auf. Im Rahmen der weiteren Kontrolle stellten die Beamten fest, dass der Mann unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Ihm wurde die Weiterfahrt untersagt und eine Blutprobe entnommen.

Räuberischer Diebstahl Sehr renitent zeigte sich am Samstagabend ein 27-jähriger Mann aus dem Wester-wald. Er hatte in einem Einkaufsmarkt in der Hohenfeldter Straße ein Päckchen Zigaretten entwendet und fiel hierbei einem Mitarbeiter auf. Als dieser den Mann zur Rede stellen wollte, schubste der Täter den Angestellten weg und wollte fliehen. Bei einem anschließenden Gerangel verletzte sich der Mitarbeiter leicht, konnte den Dieb jedoch bis zum Eintreffen der Polizei festhalten. Auch gegenüber der Polizei zeigte sich der Täter aggressiv und uneinsichtig. Nach den polizeilichen Maßnahmen wurde er entlassen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Koblenz

Telefon: 0261-103-0
E-Mail: ppkoblenz.presse@polizei.rlp.de
http://s.rlp.de/qSO

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Koblenz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Koblenz

Das könnte Sie auch interessieren: