Polizeidirektion Montabaur

POL-PDMT: Pressemeldungen aus dem Bereich der PD Montabaur

Westerwaldkreis und Rhein-Lahn-Kreis (ots) -

Fahren ohne Fahrerlaubnis
Dernbach: In der Nacht zu Sonntag, 19.06.16, wurde gegen 03.00 h in 
der Ortslage ein Pkw einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. 
Dabei wurde festgestellt, dass der 26-jährige Fahrer unter 
Alkoholeinwirkung stand. Ein Alkotest ergab einen Wert von 0,48 
Promille. Somit lag noch keine Ordnungswidrigkeit vor. Trotzdem  
erwartet den jungen Mann nunmehr eine nicht unerhebliche Strafe. Es 
stellte sich heraus, dass er keinen Führerschein besaß. Ein 
entsprechendes Strafverfahren wurde eingeleitet.


Verkehrsunfall mit Fahrerflucht
Dernbach: Am Samstagnachmittag, 18.06.16, kam es auf dem Parkplatz 
des Krankenhauses zu einem Verkehrsunfall mit Sachschaden. Ein 
geparkter Pkw wurde durch einen vorbeifahrenden Pkw beschädigt. Der 
Verursacher entfernte sich anschließend von der Unfallstelle. Das 
Unfallgeschehen wurde aber von einer aufmerksamen Zeugin beobachtet 
und der Polizei mitgeteilt. Da das Kennzeichen benannt wurde, konnte 
schließlich der 62-jährige Fahrer des verursachenden Pkw ermittelt 
werden. Weil der verursachte Fremdschaden (über 2500,- Euro) 
erheblich war, wurde nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft der 
Führerschein des Mannes sichergestellt.


Verdächtige Schrottsammler
Nomborn: Am Samstag, 18.06.16, gegen 17.30 Uhr, wurde ein 
verdächtiges Fahrzeug  innerhalb der Ortslage gemeldet. Es sollte 
sich um einen weißen Kastenwagen mit AK-Kennzeichen handeln. Die 
Insassen würden vermutlich nach Diebesgut Ausschau halten. Nach 
entsprechender Fahndung konnte das Fahrzeug kurze Zeit später in der 
Ortslage Heilberscheid angetroffen und kontrolliert werden. Es 
handelte sich um zwei rumänische Staatsangehörige, die als 
Schrottsammler unterwegs waren. Im Fahrzeug konnte diverses Altmetall
aufgefunden werden. Da eine entsprechende Sammelgenehmigung nicht 
vorgelegt werden konnte, wurde eine Sicherheitsleistung über 100,- 
Euro für das anstehende Bußgeldverfahren einbehalten. Entsprechende 
Recherchen aufgrund der Personalien und des Kennzeichens ergaben, 
dass die beiden Männer und dieses Fahrzeug in der Vergangenheit in 
acht Fällen im Zusammenhang mit Schrottdiebstählen in Verbindung 
gebracht werden konnten. Das Fahrzeug wurde, mit dem Ziel der 
Verwertung, sichergestellt, da es im Zusammenhang mit Diebstählen und
ungenehmigten Sammlungen genutzt wurde.


POLIZEIINSPEKTION MONTABAUR - Telefon 02602/9226-0 - E-Mail: 
pimontabaur@polizei.rlp.de
*********************************************************************
************************************************************


Verkehrsunfall mit Personenschaden auf der B 414
Am Mittwoch, 15.06.2016, 16.09 Uhr ereignete sich in der Gemarkung 
Hachenburg, Bundesstraße 414, Verkehrskreisel "Dicker Baum" ein 
Verkehrsunfall bei dem eine Person verletzt wurde. Ein 19-jähriger 
Fahrzeugführer eines Leichtkraftrades befuhr die Bundesstraße 414 aus
Richtung Bad Marienberg kommend und wollte in den Kreisverkehr 
einfahren. Hierbei übersah er einen bereits im Kreisverkehr 
befindlichen 43-jährigen PKW-Fahrer und kollidierte mit diesem. Bei 
dem Zusammenstoß kam die auf dem Leichtkraftrad mitfahrende 
30-jährige Soziusfahrerin zu Fall und erlitt leichte Verletzungen. Es
entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 2.500,- Euro.


Verkehrsunfallflucht mit Sachschaden auf der B 414 ***Zeugen 
gesucht***
Am Mittwoch, 15.06.2016, 21.00 Uhr ereignete sich in der Gemarkung 
Nisterau, Bundesstraße 414 ein Verkehrsunfall bei Sachschaden 
entstand. Ein 43-jähriger LKW-Fahrer befuhr mit seinem LKW-Zug die 
Bundesstraße 414 aus Richtung Bad Marienberg kommend in Richtung Hof.
Vermutlich aufgrund von Unachtsamkeit kam hierbei nach rechts von der
Fahrbahn ab und stieß hierbei mit der dortigen Leitplanke zusammen. 
Im Anschluss entfernte sich Unfallverursacher unerlaubt von der 
Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Nach 
sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen konnte der Unfallverursacher 
jedoch schon wenig später im nahegelegenen Industriegebiet von 
Nisterau gestellt werden. Die weiteren Ermittlungen hierzu dauern 
derzeit noch an. Es entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 4.000,- 
Euro. 


Verkehrsunfallflucht mit Sachschaden auf der K 61 ***Zeugen 
gesucht*** 
Am Donnerstag, 16.06.2016, 15.00 Uhr ereignete sich in der Gemarkung 
Nistertal, Kreisstraße 61 in Höhe der Brennerei Birkenhof ein 
Verkehrsunfall bei dem Sachschaden entstand. Eine 80-jährige 
PKW-Fahrerin befuhr die Kreisstraße 61 aus Richtung Nistertal kommend
in Richtung Unnau. Ausgangs einer Rechtskurve kam ihr hierbei auf 
ihrer Fahrbahnhälfte ein "PKW mit heller Farbe" entgegen. Um einen 
Zusammenstoß mit dem hellen PKW zu vermeiden, leitete die 80-jährige 
PKW-Fahrerin ein Ausweichmanöver nach rechts ein und landete im 
weiteren Verlauf in der neben der Fahrbahn befindlichen Böschung. Der
unbekannte Unfallverursacher entfernte sich im Anschluss unerlaubt 
von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Sachschaden zu 
kümmern. An dem nicht mehr fahrbereiten PKW entstand ein 
Gesamtsachschaden von ca. 8.000,- Euro. 


Diebstahl von vier Kompletträdern in Bad Marienberg ***Zeugen 
gesucht***
In der Nacht zu Donnerstag, 16.06.2016 wurde von unbekannten Tätern 
in Bad Marienberg-Zinhain, Bismarckstraße das Firmengelände eines 
dortigen BMW-Autohauses aufgesucht. Von den unbekannten Tätern wurde 
ein dort abgestellter PKW BMW 520d xDrive zunächst auf Steine 
"aufgebockt" und im Anschluss alle vier Kompletträder entwendet. Die 
Reifen der Marke Goodyear in der Größe 245/40 befanden sich auf BMW 
Doppelspeichen 351 M. Es entstand ein Gesamtsachschaden von mehreren 
tausend Euro.    


POLIZEIINSPEKTION HACHENBURG - Telefon 02662/9558-0 - E-Mail: 
pihachenburg@polizei.rlp.de

*********************************************************************
************************************************************


Strafanzeigen ***Zeugen gesucht***

Enspel: Ein Mountainbike Marke CUBE , Typ HMSL29, Farbe schwarz/weiß,
das in Enspel am Bahnhof abgestellt war, wurde am Donnerstag, 
16.06.2016, zwischen 17:00 und 18:00 Uhr durch Unbekannte entwendet.

Winnen: Auf der Kirmes in Winnen kam es am Samstag, 18.06.2016, 01:45
Uhr, zu Streitigkeiten. In einem Gerangel beim Einlass wurde ein 
17jähriger aus der Verbandsgemeinde Wallmerod zu Boden geschubst. Am 
Boden liegend wurde er von einem 30jährigen, ortsansässigen Ordner 
ins Gesicht getreten. Der Geschädigte kam mit Mundverletzungen in ein
Krankenhaus.

Winnen: Eine weitere Körperverletzung soll sich am Samstagmorgen 
gegen 00:30 Uhr auf dem Kirmesplatz zugetragen haben. Ein 17jähriger 
(Verbandsgemeinde Wallmerod) ging dazwischen, als sein Freund von 
insgesamt 3 Männern aus einer Gruppe von Unbekannten angepöbelt 
wurde. Der Helfer wurde gegen die Nase geboxt und leicht verletzt. Er
brachte die Körperverletzung am nächsten Morgen zur Anzeige. 

Winnen: Ebenfalls im Rahmen der Winner Kirmes wurde von Freitag auf 
Samstag, 17. auf 18.06.2016, zwischen 22:00 und 04:00 Uhr, durch 
Unbekannte der Außenspiegel eines LKW in der Straße Taunusblick 
zerschlagen.

Rennerod: Am Samstag, 18.06.2016, 14:32 Uhr, wurde einer 52jährigen 
Kundin aus der Verbandsgemeinde Bad Marienberg im LIDL-Markt in 
Rennerod ihre Geldbörse aus der Handtasche entwendet. Die Handtasche 
hing dabei am Einkaufswagen und war zeitweise unbeaufsichtigt. Keine 
Hinweise auf Täter.


Verkehrsunfälle

Seck: Am Fr., 17.06.2016, 18:45 Uhr, kam es im Beilsteiner Weg zu 
einem seitlichen Zusammenstoß zweier entgegenkommender PKW, da ein 
52jähriger Fahrer aus Seck aus Unachtsamkeit zu weit nach links 
geriet. An beiden PKW entstand Sachschaden, die 20jährige Fahrerin 
aus dem entgegenkommenden Fahrzeug klagte anschließend über Schmerzen
im Nackenbereich, wurde also leicht verletzt.

Irmtraut: Um sachdienliche Hinweise wird in einer Unfallfluchtsache 
gebeten. Der Ortsbürgermeister stellte am Samstag, 18.06.2016, 09:00 
Uhr, mehrere Beschädigungen in der Weilburger Straße (K 51), im 
Einmündungsbereich zur Mainzer Landstraße (B 54) fest. Hier wurden 
möglicherweise beim Linksabbiegen in zu engem Bogen mehrere 
Straßenschilder und eine Mauer beschädigt. Die Schäden sind zum Teil 
frisch, zum Teil könnten sie jedoch schon älter sein. Zeugen, die 
Angaben auch zu älteren Ursachen der verschiedenen Schäden in diesem 
Einmündungsbereich geben können, melden sich bitte unter Rufnummer 
02663/ 98050 bei der Polizei Westerburg.

***Zeugen gesucht***
Rothenbach: In der Nacht auf Sonntag, 19.06.2016, kam auf der Strecke
zwischen Langenhahn und Wölferlingen, in Höhe des Steinbruches 
Wetzstein, ein bisher unbekanntes Fahrzeug von der L 304 ab und 
verwüstete dort auf ca. 100m die Bankette und einen Leitpfosten. Die 
Fahrbahn wurde stark verschmutzt. Vermutlich schleuderte das Fahrzeug
mehrfach um die eigene Achse. Der Verursacher flüchtete. Es blieben 
Teile einer Kunststoffstoßstange zurück, die nach erster Recherche 
auf ein Fahrzeug der GM-Gruppe (u.a. Opel) hindeuten. Der technisch 
mögliche Ermittlung des genauen Fahrzeug typ wird noch erfolgen.

Es kam seit Freitag zu 4 weiteren Verkehrsunfällen, bei denen es bei 
Sachschäden blieb.


POLIZEIINSPEKTION WESTERBURG - Telefon 02663/9805-0 - E-Mail: 
piwesterburg@polizei.rlp.de
*********************************************************************
************************************************************


2 Diebstähle aus PKW ***Zeugen gesucht***
Diez: In der Nacht vom 16.06.16 auf den 17.06.16 wurde eine 
Seitenscheibe eines PKW BMW, der in der Parkstraße in Diez abgestellt
war, durch unbekannte Täter eingeschlagen. Aus dem Innenraum wurde 
nichts entwendet, es wurde lediglich eine Abdeckung des Autoradios 
geöffnet.

Aus einem weiteren PKW BMW, der ebenfalls in der Parkstraße 
abgestellt war wurde, ebenfalls in der Nacht vom 16.06.16 auf den 
17.06.16, das fest eingebaute Navigationsgerät sowie das Sportlenkrad
entwendet. Auch hier wurde durch die unbekannten Täter eine 
Seitenscheibe beschädigt und sich so Zutritt zum Fahrzeug verschafft.


Verkehrskontrolle
Diez: Mit Unterstützung der Bereitschaftspolizei Koblenz wurde am 
16.06.16 in der Zeit zwischen 14 und 19 Uhr eine Verkehrskontrolle in
der Wilhelmstraße durchgeführt. Insgesamt wurden 67 Fahrzeuge einer 
Kontrolle unterzogen. 26 Fahrzeugführer wurden wegen Nicht-Anlegens 
des Sicherheitsgurtes verwarnt, zudem wurden auch 4 Anzeigen wegen 
Nutzung eines Mobiltelefons während der Fahrt erstattet. Besonders 
uneinsichtig zeigte sich ein Fahrzeugführer, der gleich zweimal 
telefonierend die Kontrollstelle passierte. Gegen ihn wurden zwei 
entsprechende Anzeigen vorgelegt. 


Sachbeschädigung durch Graffiti ***Zeugen gesucht***
Diez: Im Zeitraum zwischen dem 14.06.16 und dem 17.06.16 wurde der 
Treppenaufgang der Tiefgarage des Rewe-Marktes in der Wilhelmstraße 
durch unbekannte Täter mit Graffiti beschädigt. Es wurde ein ca. 3 qm
großes "Kunstwerk" mit roter, schwarzer und silberner Farbe 
angebracht. 


Verkehrsunfall Sachschaden ***Zeugen gesucht***
Diez: Zu einer seitliche Kollision zwischen einem Holz-LKW und einem 
älteren VW Transporter kam es am 17.06.16 gegen 17:30 Uhr im Bereich 
der Einmündung B 54/B 417. Beide Beteiligte kommunizierten nach dem 
Unfall miteinander, allerdings versäumte es der Geschädigte sich die 
Personalien des Verursachers zu notieren. Bei dem Verursacherfahrzeug
soll es sich um eine blauen LKW mit Anhänger handeln mit der 
Aufschrift "Holzhandlung Diez". Unfallzeugen bzw. der 
Unfallverursacher werden gebeten sich bei der Polizei in Diez zu 
melden, damit die Schadensregulierung eingeleitet werden kann.


Versuchter Einbruchsdiebstahl ***Zeugen gesucht***
Langenscheid: Im Zeitraum zwischen dem 14.06.16, ca. 17:00 Uhr, und 
dem 18.06.16, ca. 10 Uhr, versuchten unbekannte Täter sich gewaltsam 
Zutritt zu einem Einfamilienhaus in der Lahntalstraße zu verschaffen.
Nachdem ein gewaltsames Öffnen einer Kellertür misslang wurde eine 
Fensterscheibe eingeworfen. Offenbar wurden der/die Täter bei der 
Tatausführung gestört, da das Haus nicht betreten wurde.  


Sachbeschädigung ***Zeugen gesucht***
Diez: Am 19.06.16 gegen 01:00 Uhr wurde die Scheibe einer Eingangstür
eines Mehrfamilienhauses in der Rudolf-Dietz-Straße durch unbekannte 
Täter eingeschlagen. Zuvor wurde mehrere Personen in diesem Bereich 
gemeldet, die sich lautstark auf der Straße unterhielten/grölten. 


POLIZEIINSPEKTION DIEZ - Telefon 06432/601-0 - E-Mail: 
pidiez@polizei.rlp.de
*********************************************************************
************************************************************


Aggressives Werben durch Mitarbeiter diverser Strom-/ Telefonanbieter
***Zeugen gesucht***
Nassau und Frücht: Am Dienstag und Mittwoch, 14. und 15.06.2016, kam 
es zu Hinweisen aus der Bevölkerung, dass in den genannten 
Ortschaften Mitarbeiter verschiedener Stromanbieter und 
Telefonanbieter von Haus zu Haus gingen, welche die Anwohner in 
aggressiver Art und Weise dazu bewegen wollten, mit ihren Verträgen 
zu dem entsprechenden Anbieter zu wechseln. Zu strafrechtlich 
relevanten Handlungen kam es nicht. Die Polizei traf die Werber in 
einem Fall an. Im Rahmen der Kontrolle erfolgte eine 
Gefährderansprache.


Gefährlicher Eingriff in den Bahnverkehr ***Zeugen gesucht***
Bad Ems: Am Freitag, 17.06.2016, gegen 19:00 Uhr, wurde beobachtet, 
wie vier männliche Jugendliche Teile eines Holzzaunes von der 
Bahnbrücke der Villen-promenade auf die Gleise warfen; die Täter 
ergriffen anschließend die Flucht in Richtung Wilhelmsallee. Der 
Bahnverkehr musste kurzzeitig gesperrt werden. Glücklicherweise kam 
es zu keinem Schadensereignis.


Sachbeschädigung durch Reifenstechen ***Zeugen gesucht***
Nassau: In der Nacht zum Samstag, 18.06.2016, wurden drei Reifen, 
eines auf dem Parkplatz des ehemaligen LIDL-Geländes parkenden PKW 
Nissan, zerstochen.


POLIZEIINSPEKTION BAD EMS - Telefon 02603/970-0 - E-Mail: 
pibadems@polizei.rlp.de
*********************************************************************
************************************************************


Verkehrsunfall im Begegnungsverkehr - 2 Beteiligte leicht verletzt
Marienfels: Am Freitag, dem 17.06.2016 kam es auf der K12 zwischen 
Marienfels und Geisig zu einem Verkehrsunfall im Begegnungsverkehr. 
Hierbei verlor der Unfallverursacher in Fahrtrichtung Geisig aufgrund
nicht angepasster Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Fahrzeug 
und prallte dadurch zunächst gegen die Leitplanke und von dort gegen 
ein entgegen kommendes Fahrzeug. Die Fahrzeugführer beider PKW wurden
glücklicherweise nur leicht verletzt.


Verkehrsunfall mit Flucht ***Zeugen gesucht***
Nastätten: Am Freitag, dem 17.06.2016 gegen 11.00 Uhr ereignete sich 
auf dem Parkplatz der Fa. Expert Klein in Nastätten ein 
Verkehrsunfall. Hierbei befuhr der Geschädigte den Parkplatz, als ihm
ein anderes Fahrzeug beim vorwärts Ausparken in die rechte 
Fahrzeugseite fuhr. Der Unfallverursacher entfernte sich anschließend
unerlaubt von der Unfallstelle. Es soll sich um einen schwarzen 
Renault Kombi gehandelt haben, das Kennzeichen ist unbekannt.


Verkehrsunfall mit Flucht ***Zeugen gesucht***
Dahlheim: In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde ein in der 
Mittelstraße abgestelltes Fahrzeug durch einen unbekannten 
Verkehrsteilnehmer am Heck beschädigt. Der Verursacher entfernte sich
anschließend unerlaubt von der Unfallstelle.


Rollerfahrer unter Drogeneinfluss
Oelsberg: Am Samstag, dem 18.06.2016 wurde im Rahmen der Streife in 
den Abendstunden ein Rollerfahrer auf der K82 in Oelsberg 
kontrolliert. Hierbei wurden bei dem Fahrzeugführer drogentypische 
Ausfallerscheinungen festgestellt. Ein durchgeführter Drogenstest 
bestätigte anschließend die Vermutung. Der Verantwortliche muss nun 
mit einem Verfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz 
rechnen, außerdem wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet.


Loreley - Monsters of Rock
Bornich: Am Freitag, dem 17.06.2016 fand die zweite Veranstaltung für
die Saison 2016 statt. Bei Monsters of Rock vor ca. 12.500 Zuschauern
spielten die bekannten Gruppen Thin Lizzy, Manfred Mann's Earth Band,
sowie als Hauptact Ritchie Blackmore's Rainbow. Bis auf einen 
Regenschauer zu Beginn der Veranstaltung konnten die überwiegend 
begeisterten Zuschauer die Veranstaltung  weitestgehend trocken 
verfolgen. Allerdings waren durch die starken Regenfälle der 
vergangenen Tage und Wochen die als Parkplätze zur Verfügung 
stehenden Wiesenflächen schnell verschlammt. Dadurch wurden die 
Einsatzkräfte vor Ort immer wieder vor Probleme bei der Abreise 
gestellt. In Zusammenarbeit mit THW, Feuerwehr und eingesetzten 
Allrad Fahrzeugen des Veranstalters versuchte man die 
Beeinträchtigungen für die Besucher so gering als möglich zu halten. 


POLIZEIINSPEKTION ST. GOARSHAUSEN - Telefon 06771/9327-0 - E-Mail: 
pisanktgoarshausen@polizei.rlp.de
*********************************************************************
************************************************************ 

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Montabaur

Telefon: 02602-9226-0
http://s.rlp.de/POLPDMT

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Montabaur, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Montabaur

Das könnte Sie auch interessieren: